Xbox One -vs- PlayStation 4Linus Blomberg, Chief Technical Officer bei Avalanche Studios, hat sich in einem Interview zu den beiden Next-Generation-Konsolen aus dem Hause Sony und Microsoft geäußert. So ist er der Meinung, dass die PlayStation 4 der Xbox One auf dem Papier überlegen ist, doch er ist davon überzeugt, dass Microsoft diese Nachteile durch die Optimierung seiner Treiber wieder ausgleichen wird.

PS4 technisch vorne, aber Xbox One kann aufholen

Kaum sind die beiden Next-Generation-Konsolen angekündigt worden, geht der Kampf um die bessere Konsole auch schon los. Den ersten Stein wirft Linus Blomberg, seines Zeichens Chief Technical Officer bei Avalanche Studios.

Wie Blomberg in einem Gespräch mit dem britischen Magazin Edge verrät, ist die PlayStation 4 auf dem Papier technisch klar vorne. Jedoch kann Microsoft die Nachteile durch die Optimierung seiner Treiber ausgleichen. Aktuell wirke jedoch die PlayStation 4 einfach ausgereifter als ihr Konkurrent.

“Mit jedem neuen Treiber-Release erhöht sich die Leistung in einigen Bereichen dramatisch. Die PlayStation 4-Umgebung ist definitiv weiter fortgeschritten, hier hat Microsoft also einigen Nachholbedarf. Aber ich mache mir da deswegen nicht allzu viele Sorgen, da sie auf diesem Gebiet traditionsgemäß sehr gut sind”, so Blomberg.

“Die Spezifikationen auf dem Papier favorisieren im Bezug auf die rohe Leistung zwar die PlayStation 4 gegenüber der Xbox One, doch sind da noch eine Menge weiterer Faktoren involviert, so dass wir einfach abwarten und das Ganze etwas länger beobachten müssen, bevor wir ein Urteil fällen.”

Grafik ist nicht alles, die Features werden entscheiden

Blomberg ist von den Vorzügen der neuen Xbox One überzeugt. “Wir waren einer der glücklichen Entwickler, die bereits sehr früh Hand an die Xbox One legen durften. Die öffentliche Präsentation hat bestätigt, dass Microsoft sich mit seinen Plänen, die Xbox One zum Unterhaltungszentrum des Wohnzimmers zu machen, auf Kurs befindet. Ein großer Plus war sicherlich, dass sie ein fantastisches Stück Hardware ist, das eine große Bandbreite an Möglichkeiten für Entwickler bietet, sich mit den Spielern auf eine Weise zu verbinden, die bislang nahezu unmöglich erschien.”

Die Grafik wird laut Blomberg daher nicht der entscheidende Faktor im Kampf der Konsolen um die Gunst der Spieler sein. “Die nächste Generation bedeutete für mich schon immer mehr als nur schöne Grafik. Aktuell sehe ich [an der Xbox One] wirklich nichts Negatives. Für mich wird der Erfolg der neuen Konsolen dadurch bestimmt, wie viele Freiheiten wir Entwickler bekommen, um unsere Spielerfahrung für unsere Fans individuell anzupassen.”


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche