Guild Wars 2 - Angriff mit einem brennenden PfeilJa, die Beta-Events von Guild Wars 2 waren toll, sie waren spannend, sie waren nervenaufreibend…und sie waren zu kurz! Viel zu schnell war der Spaß auch schon wieder vorbei. Um die Wartezeit bis zum Release zu verkürzen, möchte ich daher in dieser Ausgabe von Ausgespielt das letzte Beta-Wochenend-Event noch einmal Revue passieren lassen und einen persönlichen Rückblick geben.

Neue Rassen hui, Events lala

Die größten Auftritte dürften in BWE3 wohl die Sylvari und die Asura gehabt haben, oder anders gesagt: Die Startgebiete waren mehr als nur überfüllt. Was aber auch kein Wunder sein dürfte, denn die Sylvari sind dank ihrer Pflanzenähnlichkeit eine echte Rarität im Rollenspiel-Genre und sehen sogar relativ cool aus. Und auch die Asura dürften sich wie die Gnome und Goblins aus WoW aller größter Beliebtheit erfreuen, trotz ihrer Größe.

Und wo wir gerade bei den Asura sind… von allen Startgebieten kann ich von mir selbst behaupten, dass mir dieses am besten gefallen hat. Nicht nur der Humor, sondern auch die Ideen, die in das Startgebiet gepackt wurden, sind einfach göttlich. Das beste Beispiel war wohl eine fliegende Insel, die man nur betreten konnte, wenn man eine versteckte Höhle gefunden hatte. Und die fliegende Insel hatte es ganz schön in sich! Wer dort nicht auf Zack war, flog schneller wieder runter als ihm lieb war und musste von vorne beginnen. Doch hat man die Insel geschafft, bekam man ordentlich EPs und Items spendiert.

Problematischer gestaltet sich meiner Meinung nach aber die Event-Spannungskurve. Im Anfangsgebiet der Sylvari z.B. kämpft man gegen einen großen Drachen aus Ästen, Wurzeln, usw. Danach flacht das ganze ziemlich schnell ab und man beginnt wieder, Spinnen, Wölfe und Termiten zu bekämpfen. In meinen Augen bedeutet das leider, dass es auch die neuen Startgebiete nicht besser hinbekommen haben als die restlichen drei Völker. Schade!

Guild Wars 2 - Asura-Startgebiet

PVP macht Spaß… wenn es funktioniert

Doch nicht nur im PvE gibt es Licht und Schatten, auch das PvP hat seine guten und schlechten Seiten. Die erste Neuerung, die mir aufgefallen ist, sind die neuen Trainings-NPCs. Die NPCs verhalten sich in etwas wie richtige Spieler und man kann seine PvP-Skillungen an ihnen testen.

Doch auch die Schlachtfelder haben Zuwachs bekommen. So gab es mit „Vermächtnis des Feindfeuers“ ein neues Schlachtfeld, das sich in etwa gleich gespielt hat wie die anderen: Man nimmt drei Punkte ein und versucht, diese zu halten, um zu punkten. Zusätzlich kann man den General in der gegnerischen Startzone angreifen, um extra Punkte zu kassieren. Eine durchaus nette Neuerung, aber ein anderer Spielmodus anstatt Einnehmen und Halten hätte auch gut getan!

Doch das ist jetzt nur halb so schlimm wie es klingt, besonders da das neue Schlachtfeld durchaus Spaß gemacht hat! Aber es gibt meiner Meinung nach drei dringendere Probleme, um die sich ArenaNet kümmern sollte! Zuerst einmal wäre da der PvP-Anmelder. Das erste was man aus meiner Sicht tun sollte ist verhindern, dass man zu dem Anmelder auf das Podest springen kann. Nichts ist nerviger als wenn man den NPC nicht anklicken kann, weil ein Charr und ein Norn meinen, sie müssten Verstecken mit dem NPC spielen.

Apropos Anmelder, ich hoffe wirklich das ArenaNet noch vorhat, einen Gruppenanmelde-Button einzubauen, denn während des letzten Wochenendes war es für mich mehr als ärgerlich wenn man mit seinen Kumpels eine Runde zusammen spielen wollte und es nicht konnte ohne befürchten zu müssen, dass der Schlachtfeld-Server voll ist oder man nicht ins selbe Team kommt. Hier sollte ArenaNet bis zum Release noch nachbessern!

Das dritte und vielleicht schlimmste Problem fand im Open PvP statt: Die Serverlags. Obwohl das Open PvP-Gebiet nicht voll war, gab es Serverlags von 5-30 Sekunden und das war eher die Regel als die Ausnahme. Was ziemlich schade ist, denn gerade das Open-PvP mit der Burgenbelagerung hat mir, wenn es mal lief, richtig Spaß gemacht und wird später auch zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehören,wenn das mit den Servern ordentlich funktioniert.

Dafür lief etwas anderes komplett reibungslos und hat richtig Spaß gemacht: Das Minispiel Fasskeilerei. In Fasskeilerei ist es deine Aufgabe, ein Bierfass von der Mitte eines Eissees in die eigene Basis zu bringen. Dass man hier nicht die normalen Klassenfertigkeiten besitzt, ist nicht schlimm, denn man hat spezielle „Umwerftechniken“ bekommen, die für ordentlich Laune sorgen.

Wenn du dir Fasskeilerei in BWE3 nicht angeschaut hast, erhältst du einen ersten Eindruck vom Minispiel in meinem Video:

★ Guild Wars 2: PvP-Minispiel Fasskeilerei in Hoelbrak // GuildWarsCore.de

Mein Fazit

Kurzum, GW2 ist bereit für den Release, sobald noch hier und da einige Mängel ausgebessert werden. Dann können wir uns auf ein spaßiges Spielerlebnis freuen und das alles ohne monatliche Abokosten… 😉 Nun bin ich auf deine Meinung gespannt: Wie hat dir BWE3 gefallen?

Tipp: Plane schon jetzt deinen Build mit unseren deutschen Build-Planern! Du hast Guild Wars 2 noch nicht gekauft? Wo du das Spiel aktuell zu einem guten Preis bekommst, erfährst du in unserem Guild Wars 2 Key-Preisvergleich.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Ausgespielt: Guild Wars 2 – Mein Rückblick auf BWE3"

WvW lief bei mir absolut lag frei! und ich weiß nicht was du gegen die start gebiete hast, die sind absolut gut gelungen! mir gefällt jedes sehr gut bis auf das von den char, das liegt mir nicht so gut ist aber trozdem nicht schlecht! wozu jetzt schon nen neuen spiel modi einführen ??? das spiel wurde noch net mal releaset… weitere spiel modis werden sicher noch kommen, mit weiter add ons o.ä. … mein fazit zu guild wars 2: ein gelungenes spiel mit viel abwechslung und für mich aufjedenfall das beste MMO unserer zeit. die ganzen anderen MMO langweilen einfach nur noch mit ihren ganzen standard schrott. tera,cabal, mentin2, WoW, SWTOR usw. alles der gleiche schrott mit kleinigkeiten die anders sind…
mfg. DSD

Kann ich ein anderes Lied von singen die Server liefen so gar so gut das die PVP Server manchmal off waren. Zumindest auf den Server wo ich untergebracht war.

Zu den Startgebieten: Mhh ist Geschmackssache die Startgebiete sind definitiv nicht schlecht. Und ja sie sind besser als von den Spielen die du oben genannt hast. Mein Problem momentan ist, ich spiele auch TSW und da muss ich dem Autor zustimmen, hat Funcom bessere Quest gebastelt. Wenn man auf Rätsel und Jump and Runs steht.

Und was hat es mit dem Release zu tun das man ein und die selben Spielmodie raus bringt?

Darf ein Entwickler neuerdings nicht mehr kreativ sein bis das Spiel raus kommt? Ein Spiel muss mich von Anfang an überzeugen und nicht erst nach 3 Monaten oder so. Und ein Anderer Spielmodie wie Flagge klauen oder eine Bombe legen wäre ja wohl kreativ drinne gewesen.

GW2 wird ein sehr gutes MMO, mit dem "besten MMO unserer Zeit" sollte man sehr vorsichtig umgehen, besonders da glaube ich noch niemand das Endgame wirklich gesehen hat.

Die Level Phase wird mich so denke ich mal einen Monat lang unterhalten und dann werde ich wohl Maximal Level besitzen und dann muss das Spiel zeigen was es kann. Sollte da nichts sein war das beste MMO unserer Zeit auch das kürzeste und was mit Games ohne Inhalt passiert wissen wir, siehe SWTOR.

Stimme den folgenden 2 Punkte vollkommen zu!

Ich hoffe inständig, dass es eine Möglichkeit gibt mit Freunden zusammen in das gleiche Schlachtfeld und auf die gleiche Seite zu kommen. Es ist einfach nicht tragbar, dass ich mit Kumpel zusammen zocken und es nicht reibungslos klappt.

WvW hatte ich auch massive Lags von mind. 6sec ich hoffe es wird behoben.

Mit bestem MMO werd ich auch vorsichtig. Wer sich noch die Wartezeit vertreiben will kann sich kostenlos Rift anschauen. Seit dem 3 Fraktionen PvP ist es echt klasse geworden 😉

https://rift.trionworlds.com/account/reg/account-registration-short-flow.action?voucherCode=YTZTEW2FMGPXHPJETGED&request_locale=de&experience=aaf&utm_source=manual&utm_medium=social&utm_campaign=ascend_invite

Gruß

WvW habe ich am Wochenende wieder nicht getestet. Wollte mich mehr auf das sPvP konzentrieren, aber iwie gab es immer gerade dann Probleme, wenn ich vor dem Anmelder stand. 😀

Ein anderer sPvP-Modus als Einnehmen und Halten fände ich auch sinnvoll. Nur ein Modus ist für ein AAA-MMO ist verhältnismäßig wenig.

Und ja, der Witz im Asura-Startgebiet war klasse! Da waren wirklich einige tolle Sachen dabei.

Ich denke das Hauptproblem an dem WE war der Soft-Reset. Logische Folge war das alle sich das PVP anschauten. Das war der erste Stresstest für die PVP Server. Ich vermute mal das zum Release wieder ein Großteil im PVE unterwegs ist und somit die PVP Server weniger Last haben.

Das mit dem Gruppen Anmelden, habe ich anfangs auch schon bemängelt. Muss aber auch sagen, das die Möglichkeit der PVP Turniere 5 gegen 5 schon mal ein guter Ansatz ist. Ich kann verstehen, dass 5 eingespielte Leute in einer Gruppe im Random PVP schon ganz schön aufmischen. Davon abgesehen. Haben wir es immer in kürzester Zeit hinbekommen , im gleichen Team zu spielen beim Random PVP. Server ausgesucht, alle beigetreten. -> spätestens dann wenn die Runde vorbei ist, verlassen meistens Leute aus dem Verlierer Team den Server und man kann problemlos das Team-Wechseln.

Dennoch gebe ich euch Recht. Ein Gruppenanmeldebutton wäre echt schön. Gern auch mit Beschränkung auf MAx 2-3 Spieler, um die Balance nicht zu stören , alla World of Tanks :).

grüße Cid

Oh ja bitte ein Gruppenanmeldebutton von mir auch aus mit Beschränkung von 2-3.

Natürlich ist es mies gegen ne Stamm zu spielen aber vielen wollen einfach nur mit Freunden zocken ohne großen Anspruch zu haben. Ich finde die PvP-Schlachtfeld-Server Auswahl eh nicht besonders und komm mir vor wie bei CS.

Einfach Gruppenanmeldung und Rest soll das Matchmaking automatisch hinbiegen sind doch genug Spieler da.

Für mich wäre eine fehlende Gruppenanmeldung ein ganz ganz großer Minuspunkt. Da auch ein WvW nicht andauernd fesselt/gezergt wird oder man einfach nen anders PvP haben möchte.