Ende vergangener Woche kündigte der französische Entwickler und Publisher Ubisoft mit “Unity” offiziell den fünften Teil der Assassin’s Creed Reihe an. Die Ankündigung wurde von einem eindrucksvollen Trailer begleitet, der unter anderem einen detaillierten Ballsaal präsentierte. Diesen Ballsaal modellierte nun ein begabter Grafikkünstler mit Hilfe der Unreal Engine 4 nach.

Das erste Video, dass uns Ubisoft am vergangenen Freitag zu Assassin’s Creed Unity präsentierte, hat bei vielen Fans für staunende Blicke gesorgt, zeigte es doch im Vergleich zum Vorgänger Assassin’s Creed 4: Black Flag einen deutlichen grafischen Sprung nach vorn. Gleich zu Beginn des Videos wird uns ein prachtvoll ausgestatteter Ballsaal präsentiert, bevor die Kamera auf detailreich modellierte Straßen umschwenkt.

Die Szene aus dem Ballsaal wurde nun von einem versierten 3D-Artist innerhalb eines Wochenendes nachgebaut. Während Ubisoft bei Assassin’s Creed Unity vermutlich auf die hauseigene Snowdrop Engine setzt, zeigte der begabte Grafikkünstler Christian Hecht, dass die gezeigten Szenen auch ohne Weiteres mit der Epic Games’ Unreal 4 Engine realisierbar sind.

“Nachdem ich den Teaser für das Next-Gen Assassin’s Creed gesehen hatte, habe ich mich gefragt, wie der Ballsaal, den man zu Beginn sieht, wohl in der Unreal Engine 4 aussehen würde. Also startete ich ein kleines ‘übers Wochenende’-Projekt und hier ist das Ergebnis. Hoffe es gefällt euch”, heißt es in der Beschreibung auf der Webseite von Vimeo.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche