Das für Oktober angekündigte Action-Adventure Assassin’s Creed Unity, wird, wie bereits bekannt, nur für PC und die beiden Next Generation Konsolen von Sony und Microsoft erscheinen. In einem aktuellen Interview meldete sich Ubisofts Marketing Executive Tony Key zu Wort und erklärte, weshalb man auf die Veröffentlichung des Titels auf Current-Gen-Konsolen verzichtete.

Wie Key in einem Gespräch mit dem Online-Portal Gamespot verriet, sei es dem Team technisch nicht möglich gewesen, den Titel auf den alten Konsolen zu veröffentlichen.

“Es ist für die Next-Gen gebaut und kann nicht auf den Current-Gen-Geräte realisiert werden. Zumindest haben wir noch nicht herausgefunden wie und wir versuchen es auch gar nicht”, verriet der Macher und merkte an, dass Assassin’s Creed Unity eines der wenigen großen Multiplattform-Spiele sei, das dieses Jahr exklusiv für die Next-Gen-Plattformen erscheine.

Key sagte zudem, dass er auf die Entwicklerteams, die an Assassin’s Creed Unity arbeiten, besonders stolz sei, da sie die Fähigkeit besitzen, die Herausforderungen zu überwinden, welche die neue Hardware und die neuen Entwicklungstoolsets mit sich bringen können.

Besitzer der Xbox 360 und der PlayStation 3 werden allerdings nicht leer ausgehen. Auf die Gerüchte um ein neues Assassin’s Creed für die alten Konsolen angesprochen, bestätigte Key, dass man in der Tat an einem neuen Assassin’s Creed für die Current-Gen arbeitet. “Ich hoffe, dass wir bald in der Lage sein werden, darüber zu sprechen.”


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche