Nachdem der französische Entwickler und Publisher Ubisoft mit Assassin’s Creed Rogue erst kürzlich offiziell einen neuen Ableger der bekannten Action-Adventure-Reihe für die alten Konsolen von Sony und Microsoft ankündigte, folgte nun ein weiteres Detail zum Spiel. Wie die Macher nun bestätigt haben, wird der Titel leider komplett ohne Multiplayer-Modus auskommen müssen.

Wie Ubisoft in der aktuellen Printausgabe des Videospielemagazins Game Informer verriet, wird es sich bei Assassin’s Creed Rogue um einen reinen Singleplayer-Titel handeln. Somit ist es der erste Teil der Spielreihe seit dem im Jahre 2009 veröffentlichten Assassin’s Creed 2, der ganz auf eine Multiplayer-Komponente verzichtet. Diese hat erstmals 2010 mit Assassin’s Creed Brotherhood Einzug in die Serie erhalten und ist seitdem zu einem festen Bestandteil der Spiele geworden.

Weshalb sich die Entwickler zu diesem Schritt entschieden haben, wurde bisher nicht erklärt. Früher oder später wird man den Fans aber einen Grund liefern müssen. Sobald die Macher diesbezüglich konkret werden, erfährst du es natürlich bei uns. Der Release von Assassin’s Creed Rogue ist für den 11. November 2014 geplant. Neben der Xbox 360 wird der Titel auch für die PlayStation 3 erscheinen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Assassin’s Creed: Rogue: Auf dieses Feature verzichtet der Titel erstmals seit 2010"

Super! Ich fand den Multiplayer immer nervig.