Bereits seit dem Release von Assassin’s Creed 4: Black Flag spekulieren die Fans der Serie über den möglichen Schauplatz des Nachfolgers. Im Laufe der Zeit waren schon Ägypten, Russland und Kanada als mögliche Handlungsorte im Gespräch. Nun sind einige Bilder aufgetaucht, die möglicherweise nicht nur den Schauplatz, sondern auch den Namen des Sequels verraten.

Die Bilder können aktuell auf dem Online-Portal Kotaku bestaunt werden. Dem Bericht der Webseite zufolge könnte der nächste Ableger Assassin’s Creed 5: Unity heißen und in Paris zur Zeit der französischen Revolution spielen. Das Material wurde Kotaku laut Redaktion von einer Quelle zugespielt, “die es vorzieht, anonym zu bleiben”.

Auf den Bildern ist ein Assassine zu sehen, der offenbar durch Paris läuft. So kann man etwa auf zwei Impressionen die Kathedrale von Notre Dame an ihren beiden Türmen und dem typischen Dachreiter erkennen und auch der Fluss Seine ist zu sehen, der die Stadt in einen nördlichen und einen südlichen Teil (Rive Droite und Rive Gauche) teilt.

Der geheimnisvollen Quelle zufolge wird der Titel für PC und die beiden Next Generation-Konsolen von Sony und Microsoft entwickelt. Zudem soll sich noch noch ein weiteres Assassin’s Creed-Spiel in der Mache befinden, das für die Xbox 360 und PlayStation 3 gedacht ist. Von einer Umsetzung für die Nintendo Wii U ist leider nichts zu lesen.

Wie authentisch die Bilder sind, lässt sich leider nicht feststellen, da Ubisoft das auf Kotaku veröffentlichte Material nicht kommentieren wollte. Bis das Ganze also nicht offiziell bestätigt wurde, sollte diese News als Gerücht behandelt werden.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche