Assassin's Creed 4 - Screenshot 1Mit Assassin´s Creed 4: Black Flag, dem jüngst angekündigten vierten Teil der Assassinen-Serie, haben die Entwickler von Ubisoft Großes vor. Man möchte die Spielreihe auf ein neues Level heben, weshalb man sich vorgenommen hat, keine üblichen Klischees zu bedienen und der goldene Epoche der Piraten stattdessen die nötige Prise Ernsthaftigkeit zu verpassen.

Weg von den Piraten-Klischees

“Hey! Hinter dir! Ein dreiköpfiger Affe!” Den Satz werden wir in Assassin’s Creed 4: Black Flag wohl nicht zu hören bekommen. So verspielt und witzig, wie das kultige Point & Click Adventure Monkey Island aus der Feder von Ron Gilbert soll das Spiel nicht werden und auch Edward Kenway hat nichts mit dem tollpatschigen und liebenswerten Protagonisten Guybrush Threepwood aus dem LucasArts-Adventure, gemein.

Stattdessen soll das Spiel laut Lead Content Manager Carsten Myhill bierernst werden und auch auf übliche Klischees, wie das Holzbein, den Papagei oder das obligatorische Arrrr verzichten. “Wir wollen uns von von den gängigen Klischees entfernen. Damit meine ich Dinge wie das Laufen auf der Planke, Papageien auf der Schulter und Haken anstelle von Händen“, erklärte Myhill in einem Gespräch mit der Webseite MCV.

Piraten-Erlebnis in HBO-Qualität

Mit “Black Flag” möchte man stattdessen eine ähnlich hohe Realitätsnähe erreichen wie es der US-amerikanische Fernsehprogramm-Anbieter HBO mit seinen teuer produzierten Serien à la “Band of Brothers” vermag. „Wir geben den Piraten die HBO-Realität-Behandlung und das erlaubt uns, die Unterhaltung um die Piraterie neu zu definieren. Es ist nichts mehr für Kinder“, so der Lead Content Manager.

“Wir haben eine fantastische Gelegenheit für Piraten in Videospielen”, erklärte Myhill. “Als Assassin’s Creed 3 mit den Seegefechten veröffentlicht wurde, gab es ein großes Verlangen der Fans nach einem Piratenspiel. Es gibt keine Zweifel daran, dass die Leute es wollen.”

Kein leicht realisierbares Ziel

Einfach zu bewältigen ist dieses Vorhaben allerdings nicht, wie Myhill weiter erläutert. “Man benötigt ein sehr talentiertes Team, viel Erfahrung und großartige Technologie. Es ist eine Sache, Seeschlachten zu haben, aber wenn man das Ganze mit dem Entern von Schiffen und dem landbasierten Spielerlebnis verbindet, wird es schwer, so etwas zu realisieren”, so Myhill.

Assassin’s Creed 4: Black Flag soll am 31. Oktober 2013 für Xbox 360, PlayStation 3 und die Nintendo Wii U erscheinen. Ein Termin für die PC-Version steht noch nicht fest. Auch eine Version für die Konsolen der nächsten Generation ist geplant, die 60 Minuten zusätzlichen Spielspaß in Form von herunterladbaren Inhalten bieten soll.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Assassin´s Creed 4: Black Flag: Action Adventure soll keine Piraten-Klischees bedienen"

Oder auch wie z.B Games of Thrones "hust"!
Ja soll mir recht sein wenn ich kindisches Piraten Leben haben will spiel ich Pirate 101^^