Assassin´s Creed 4 - Angebliches ArtworkBereits seit geraumer Zeit brodelt die Gerüchteküche um den Nachfolger von Assassin´s Creed 3. Nachdem Ubisoft einen weiteren Teil der Spielreihe für das Finanzjahr 2014 offiziell ankündigte, gießt ein nun aufgetauchtes, angeblich echtes Werbeposter zu „Assassin´s Creed 4: Black Flag“ neues Öl ins Feuer!

AC4 - Offizieller Packshot ————————–

Update um 13:05 Uhr: Ubisoft hat Assassin´s Creed 4: Black Flags nun offiziell bestätigt! Alle Infos zum Spiel sollen am kommenden Montag, den 04.03.2013 um 18 Uhr enthüllt werden. Zusätzlich dazu gab es die offiziellen Packshots, denen zufolge das Spiel für PC, PlayStation 3, Xbox 360 und Wii U erscheinen wird.

————————–

Angebliches Werbeplakat geleakt

Derzeit macht das Foto eines Werbeplakats für Assassin´s Creed 4: Black Flag die Runde, das Kotaku von einem Informanten zugespielt wurde. Laut dieser Quelle dürfen Händler das besagte Poster ab dem 04.03.2013 offiziell aushängen. Das Motiv des Posters lässt den Schluss zu, dass uns Assassin´s Creed 4 in die Welt der Piraterie entführt. Zu sehen ist ein Assassine mit weißer Kapuze, der sich augenscheinlich auf einem Piratenschiff befindet und von gefährlich aussehenden Seeräubern umgeben ist.

Assassin´s Creed 4 - Geleaktes Werbeposter

Angeblich echtes Werbeposter für Assassin´s Creed 4: Black Flag

Auch auf der Rückseite des Posters finden sich offenbar interessante Informationen. Bedruckt sein soll diese laut dem Informanten mit einer Karte der westlichen Karibik, die Kuba, Jamaika sowie die südliche Spitze Floridas umfasst. Im linken oberen Eck findet sich zudem der Schriftzug „The Carribean Islands 1715“.

Assassin´s Creed 4 - Geleakte Karte

Auf der Rückseite des Posters findet sich diese Karte

 

Edward Kenway und erster Screenshot

Wie Examiner berichtet soll der Hauptcharakter des Spiels Edward Kenway sein, der der Vater von Haytham Kenway und somit der Großvater von Connor Kenway ist. Edward gelte als Freibeuter, Assassine und Gelegenheitspirat, so das Magazin weiter. Angesiedelt sein soll Assassin´s Creed 4, wie bereits das Werbeposter suggeriert, auf verschiedenen karibischen Inseln, darunter Kuba, Jamaika und die Bahamas. Auch einen ersten Screenshot hat das Magazin bereits aufgetrieben. Zu sehen ist darauf allerdings nicht sehr viel:

Assassin´s Creed 4 - Angeblicher Screenshot

Dieser Screenshot stammt angeblich aus Assassin´s Creed 4.

Packshot aufgetaucht

Zu guter Letzt tauchte im offiziellen Ubisoft-Forum nun ein angeblicher Packshot von Assassin´s Creed 4: Black Flag auf, der wie das Poster einen Assassinen mit weißer Kapuze auf einem Piratenschiff zeigt. Ob das Artwork tatsächlich echt ist, ist derzeit jedoch nicht bestätigt. Sollte das obige Poster aber tatsächlich bereits am Montag in den Läden hängen, dürfte es seitens Ubisoft spätestens Anfang nächster Woche ebenfalls neue Informationen geben! Wir halten dich natürlich über Neuigkeiten auf dem Laufenden.

Assassin´s Creed 4 - Angeblicher Packshot

Angeblicher Packshot von Assassin´s Creed 4.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Assassin´s Creed 4: Black Flag – Zahlreiche Hinweise auf Piraten-Setting in der Karibik [BESTÄTIGT]"

Schade ein Teil den ich wohl nicht spielen werde, warum? Nein keine Sorge ich hole nicht die alles gleich Keule raus oder die jedes Jahr ein neuer Teil Keule raus.
Ich kann das Piraten Setting einfach nicht ab, das ist alles. Ich konnte schon Risen 2 deswegen nicht spielen. Ist einfach nicht meine Welt. Seltsamerweise habe ich mit dem Wirtschafts Spiel Pirates nie Probleme gehabt 😀

Nachdem Schiffe ja so groß im dritten teil gefeiert wurden wundert mich das nicht. Ich hatte ja schon so eine Ahnung das uns ein Zeitalter erwartet was stark von Schiffen geprägt wird. Da bietet sich die Piraterie und die Karibik natürlich an. Aber sonst bin ich eher verhalten, ich fand die Schiffs Missionen nicht schlecht, sie waren eine gelungene Abwechslung, ich hoffe bloß dass das dann nicht zur einer Dauermission im vierten Teil wird.