Wird die Xbox One-Umsetzung des Action-Adventures Assassin’s Creed 4: Black Flag in Sachen Grafik das Nachsehen haben? Einigen unbestätigten Gerüchten zufolge soll die Umsetzung für die Microsoft-Konsole zumindest in Sachen Auflösung den ürzeren ziehen und sich mit lediglich 720 bis 900p begnügen, während die PS4-Version native 1080p unterstützen soll.

Durch die Skalierung soll die Xbox One-Fassung etwas „unscharf“ sein und auch eine reduzierte Sichtweite im Spiel aufweisen, während die PlayStation 4-Umsetzung „deutlich schärfer“ und insgesamt „knackiger“ aussehen soll. Das behauptet zumindest der Gametrailers-Spielejournalist Marcus Beer in der neuesten Ausgabe seiner wöchentlichen Show “Annoyed Gamer”.


Das Gleiche wird auch von dem ehemaligen IGN-Redakteur Jeremy Conrad berichtet, dem ähnliche Gerüchte zu Ohren gekommen sein sollen. Da man seitens Ubisoft dazu noch keine offizielle Aussage abgegeben hat, ist diese Nachricht vorerst mit Vorsicht zu genießen. Sollten sich die Macher zu dem Thema äußern, werden wir darüber berichten.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche