Spielen die beiden Action-Adventure Assassin’s Creed 4: Black Flag und Watch_Dogs im selben Universum? Aktuellen Meldungen zufolge könnte das durchaus der Fall sein, denn offenbar beinhaltet das neue Piraten-Abenteuer um den Freibeuter und Assassinen Edward Kenway einen versteckten Hinweis, der auf den Open-World-Titel um den gesuchten Hacker Aiden Pearce hinweist.

Nur ein Easter Egg oder doch eine echte Verbindung? Auf der Webseite des Online-Magazins Polygon ist ein Videomitschnitt aus Assassin’s Creed 4: Black Flag veröffentlicht worden, der zeigt, dass die beiden Spielwelten miteinander verknüpft sein könnten.

Wer in Black Flag die PCs in den Büros der Abstergo Industries durchstöbert, wird auf eine Info-Seite zur Blume Corporation stoßen – jenem Konzern, der sich in Watch_Dogs für die Entwicklung des Computersystems ctOS verantwortlich zeichnet. Die Software überwacht die komplette Stadt und wird von Hacker Aiden Pearce auf seinem Rachefeldzug als Waffe gegen das mächtige Unternehmen eingesetzt.

Obwohl der Assassin’s Creed 4 Game Director Ashraf Ismail bereits während der diesjährigen E3-Konferenz eine Verbindung zwischen den beiden Titeln andeutete, ist bisher unklar, ob sich diese nur auf das kleine Easter Egg beschränkt, oder es sich dabei tatsächlich um ein und dasselbe Universum handelt. Ubisoft hat den Fund bisher nicht kommentiert.

Assassin’s Creed 4: Black Flag ist seit gestern für Xbox 360 und die PlayStation 3 erhältlich. Die Umsetzungen für PC, Nintendo Wii U, Xbox One und PlayStation 4 werden am 21. November 2013 folgen. Watch_Dogs wurde hingegen vor Kurzem auf das Frühjahr 2014 verschoben. Im folgenden Video kannst du selbst einen Blick auf das Easter Egg werfen. Viel Spaß!

Assassin's Creed 4 – Easter Egg


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche