In einem neuen Gameplay-Video stellt Ashraf Ismail, seines Zeichens Game Director von Assassin’s Creed 4: Black Flag, die einzelnen Sehenswürdigkeiten und das Stealth-System des Spiels vor. So verschlägt es den berüchtigten Piraten, Assassinen und Protagonisten Edward Kenway unter anderem in die Stadt Havanna, die als Hommage an AC2 im spanischen Stil erbaut wurde.

Als Teil einer Mission tauchen wir zunächst mit Hilfe einer Tauchglocke in die prächtig gestaltete Unterwasserwelt des karibischen Meeres ein. Auf diese Weise lassen sich auch die versteckten Schmugglerhöhlen erreichen. Der Nachteil dabei: Der Charakter kann beim Tauchen keine Ausrüstung tragen und muss somit die eventuellen Gefahren mit anderen Mitteln ausschalten.

Wenig später ist Kenway auch in der Stadt Havanna unterwegs, um einen Templer und Waffenhändler namens Julien DuCasse ausfindig zu machen und auszuschalten. Unser Protagonist flitzt dabei gewohnt flüssig über die Dächer der Stadt, klettert die Wände hoch und schaltet die herumstehenden Wachen aus dem Hinterhalt aus.

Laut Ismail wird die Spielwelt auf den Next-Generation-Konsolen dank besserer Hardware mit eindrucksvollen Licht- und Schatteneffekten sowie einem erhöhten Detailreichtum aufwarten. Im folgenden Trailer kannst du Edward Kenway ein weiteres Mal in Aktion erleben. Viel Spaß!

Stealth Gameplay Walkthrough Video | Assassin's Creed 4 Black Flag [DE]


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche