Zur PC-Version des kommenden Action-Adventures Assassin’s Creed 4: Black Flag sind die Systemanforderungen im Netz aufgetaucht, die verraten, welche Hardware der eigene Rechenknecht braucht, um das Action-Adventure von Ubisoft mit allen Details darstellen zu können. Die empfohlenen Voraussetzungen sind dabei überraschend moderat ausgefallen.

Minimale Systemvoraussetzungen

Um das Spiel mit minimalen Systemanforderungen betreiben zu können, genügt schon ein Intel Core 2 Quad Q8400 mit 2,6 GHz oder ein vergleichbarer AMD Athlon II X4 620 mit 2.6 GHz. Mindestens 2 GB Arbeitsspeicher sowie eine Nvidia GeForce GTX 260 oder AMD Radeon HD 4870 mit 512MB Grafikspeicher und Shader 4.0 Unterstützung muss der eigene PC ebenfalls hergeben.

Als Betriebssystem können Windows Vista mit Service Pack 1, Windows 7 oder Windows 8 mit 32/64-Bit eingesetzt werden. Eine Direct-X-kompatible Soundkarte sowie 30 GB Festplattenspeicher sind ebenfalls Pflicht. Bei den Peripheriegeräten werden neben der Kombination von Maus und Tastatur auch Controller unterstützt.

Empfohlene Systemvoraussetzungen

Wer sein Exemplar mit vollen Details spielen möchte, muss ebenfalls nicht allzu tief in die Brieftasche greifen. Als CPU wird hier ein i5 2400S mit 2.5 GHz oder AMD Phenom II x4 940 mit 3.0 GHz empfohlen. Mindestens 4 GB RAM sowie eine Grafikkarte vom Schlage einer Nvidia GeForce GTX 470 oder einer AMD Radeon HD 5850 mit 1024 MB Grafikspeicher und Shader 5.0-Unterstützung sollten ebenfalls verbaut sein.

Zum Release wird das Spiel zudem Nvidia GeForce GTX 260 +, GT400, GT500, GT600, GT700, sowie AMD Radeon HD4870 +, HD5000, HD6000 und HD7000 unterstützen. Voraussetzungen beim Betriebssystem, dem Festplattenspeicher und der Soundkarte bleiben unverändert.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche