Logo von Ubisoft

Bereits in der Vergangenheit hatte Ubisoft großes Interesse am Free2Play-Markt bekundet. Erste Hinweise deuten nun darauf, dass der Entwickler in Assassin’s Creed 3 auf Mikrotransaktionen setzen will: Im amerikanischen PlayStation Store und auf dem US-Xbox Live Marktplatz tauchten sogenannte „Erudito Packs“ auf. Dabei handelt es sich um die Premium-DLC-Pakete, die man gegen gegen Microsoft Punkte erwerben kann.

Derzeit gibt es keine genauere Informationen seitens Ubisoft, es wird jedoch vermutet, dass es sich bei den besagten Paketen um Multiplayer-Items handelt, die bestimmte Vorteile für die Charaktere bieten sollen.

Ubisoft wollte schon seit längerer Zeit in den Free2Play-Markt einsteigen, um ihre Produkte längerfristig rentabel zu machen. Wie Ubisofts Chief Financial Officer Alain Martinez vor einiger Zeit bereits sagte, wird Free2Play bei den Konsolen in Zukunft eine Rolle spielen. „Es wird auf Konsolen Free2Play-Angebote geben. Vor allem in der Zukunft bei 60 Euro-Spielen wie Watch Dogs sehen wir mehr Möglichkeiten, vom Free2Play-Modell zu lernen. Die nächste Generation der Spiele wird mehr und mehr Item-basierten Content bieten. Dies macht unsere Spiele rentabler“, so Martinez.

Stéphanie Perotti, worldwide Director für Online Games bei Ubisoft, betonte: „Free2Play ist ein sehr flexibles Geschäftsmodell. Der Spieler hat dabei die Möglichkeit, mehr auszugeben als bei einem herkömmlichen Zahlungsmodell.“ Die Erudito Packs könnten der erste Schritt in diese Richtung sein.

Folgende Pakete werden angeboten:

  • 20 Erudito Pack = 80 MSP (1 US-Dollar)
  • 50 Erudito Pack = 160 MSP (2 US-Dollar)
  • 155 Erudito Pack = 400 MSP (5 US-Dollar)
  • 380 Erudito Pack = 800 MSP (10 US-Dollar)
  • 925 Erudito Pack = 1600 MSP (20 US-Dollar)

Ob und wann diese Pakete auch bei den europäischen Stores auftauchen, ist derzeit nicht bekannt. Auch nicht, ob die PC-Version mit involviert wird. Wir halten dich auf dem Laufenden. Über das Thema berichtete Forbes.

Assassin´s Creed wird bereits am kommenden Mittwoch, dem 31. Oktober 2012 für Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen. Die PC Version kommt erst nächsten Monat am 22. November auf den Markt. Außerdem soll mit dem Launch der neuen Nintendo-Konsole am 30. November 2012 eine Wii-U-Version erscheinen.  Mehr Infos zur Assassin´s Creed 3 erhältst du auf unserer Übersichtsseite.

» Tipp: Assassin’s Creed 3 noch nicht gekauft? Dann schau auf jeden Fall in unserem Assassin’s Creed 3-Preisvergleich vorbei!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche