Der koreanische Entwickler XL Games hat am vergangenen Mittwoch ein neues Intro-Video für sein Sandbox-MMORPG ArcheAge veröffentlicht. Das rund dreieinhalb Minuten lange Intro lässt die Zuschauer einen Blick auf die zahlreichen Features und Spielelemente, wie Entdeckung und Erforschung der offenen Welt, sowie die Möglichkeiten beim Handwerk oder im PvP werfen.

Mit dem neuen Intro-Video möchte der Entwickler XL Games die Besonderheiten seines Online-Rollenspiels in den Vordergrund rücken, um den Spielern die umfangreichen Möglichkeiten zu vermitteln, die die offene Welt von ArcheAge bietet.

Neben grafisch opulenten Landschaften werden auch die liebevoll gestalteten Unterwasserumgebungen von Ark – der Welt von ArcheAge – präsentiert. Auch werden einzelne Spielelemente, wie die Fischerei, die zahlreichen Reittiere, opulente Hochzeiten, spannende Autorennen am Strand, actionreiche Burgbelagerungen sowie packende Seeschlachten gezeigt.

Wie der US-Publisher Trion Worlds erst vor Kurzem erklärte, werden sich die wartenden Fans in Nordamerika und Europa noch einige Monate gedulden müssen. Bis dahin kannst du dir die Zeit mit dem neuen Intro vertreiben. Viel Spaß!

ArcheAge Online Main Theme New Login Video HD


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "ArcheAge: Neues Intro-Video zeigt zahlreiche Features des Spiels"

Netter Trailer aber was mir immer wieder auffällt ist der Unterschied in der Grafik. Mal hat man Szenen wirklich hochauflösend und sieht toll aus. Dann trifft man wieder auf Szenen wo die Texturen nicht wirklich hübsch sind. Ich weiß Grafik ist nicht alles, ist mir aber dennoch aufgefallen.
Dennoch schönes Video und ich hoffe Trion bekommt das mit ArcheAge noch hin.

Wirklich ein schöner Trailer aber hier im Westen wird dieses Jahr wohl nichts mehr. Trion wird wohl noch eine ganze weile brauchen. Ich hoffe sie übertreiben es nicht, denn viel wollen sie ja eigentlich nicht abändern daher wunder mich das ganze dann doch ein bisschen das es soviel Zeit beansprucht. Und das man selber noch nicht viel von Trion in der Sache gesehen hat wunder mich auch etwas.