ArcheAge Artwork

Über 20 GB groß und durch mehr neue Inhalte weiterhin wachsend, ist der Download des ArcheAge-Clients für Spieler mit einer langsameren Internet-Verbindung ein großes Problem. Der Entwickler XL Games beabsichtigt dieses durch den Einsatz der Cloud-Technologie zu lösen.

Wie MMO Culture berichtet, ist für ArcheAge der Einsatz der Cloud-Technologie geplant. So soll für das Spielen des Online-Rollenspiels kein Client-Download mehr nötig sein. Einfach einloggen und spielen ist die Devise. Für die westlichen Spieler dürfte das dank Cloud-Diensten wie OnLive oder Gaikai keine große Umstellung sein.

Mit ArcheAge hat der Entwickler XL Games ein neues Sandbox-MMORPG mit einigen Themepark-Anleihen in der Mache. In ArcheAge wird es dem Spieler möglich sein, sein eigenes Haus oder auch eine ganze Burg zu bauen, Schiffe zu konstruieren und zu navigieren und an großen PvP-Schlachten teilzunehmen.

Die riesige Welt im klassischen Stil der Fantasy-Spiele ist dabei frei begehbar. Sowohl Burgen als auch Häuser dürfen in der offenen Welt gebaut werden. Hinter der Entwicklung steckt Jake Song, der bereits an Projekten wie Lineage, Tabula Rasa und Aion werkelte. Eine kleine Demonstration der Cloud-Technologie für ArcheAge, kannst du dir im folgenden Video anschauen. Den Originalbeitrag kannst du auf MMO Culture lesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "ArcheAge: Kein Client-Download durch Cloud Tech nötig"

NEIN!!!!! Bitte nicht! Sie dürfen das gerne als alternative anbieten aber bitte bitte macht das nicht als einzige Option. Ich ziehe mir lieber die 20 GB als diese, man verzeihe mir den Ausdruck, kack Streaming Plattformen zu nutzen!

Tut uns das nicht an das würde ein Großteil der Spieler abschrecken, die Qualität dieser Cloudgaming Dienste lässt stark zu wünschen übrig!