Das Craften an sich ist keine neue Erfindung , gibt es Handwerksberufe im MMO-Genre doch schon seit Ewigkeiten. Auch das Sandbox-MMO ArcheAge bietet ein Crafting-System, doch dieses ist weitreichender und wichtiger als man es aus ähnlichen Spielen kennt. Hier erfährst du im Überblick, was dich in Sachen Handwerk in ArcheAge erwartet.

Berufe in ArcheAge

Insgesamt gibt es 21 Berufe in ArcheAge. Gerade einmal 6 davon sind Sammelberufe – man sammelt also etwas ein. Die übrigen 15 sind alles Herstellungsberufe, bei denen man aktiv etwas produziert.

Sammelberufe: Fischerei, Kräuterkunde, Holzfällen, Ackerbau, Bergbau und Diebstahl.

Herstellungsberufe: Viehzucht, Alchemie, Kochen, Schneiderei, Kunsthandwerk, Handel, Architektur, Rüstungsschmiede, Konstruktion, Komponieren, Tischlerei, Schreibkunst, Waffenschmieden, Steinverarbeitung und Lederverarbeitung.

Besonderheiten des Crafting-Systems

Ebenfalls anders als in den meisten MMOs sind alle Berufe weit über Level 50 hinaus wichtig und zum Teil voneinander abhängig. Die besten Item wie Waffen und Rüstungen werden zum Beispiel von den Handwerkern hergestellt. Wenn du also später das beste Raid-Schwert des tödlichen Oberbosses haben willst, wirst du wohl beim Waffenschmied deines Vertrauens vorbei schauen müssen.

Jeder Beruf hat etwas, das jeder Spieler – ob nun Level 1 oder Level 50 – benötigt. Der Alchemist stellt nicht nur Tränke her, sondern kann auch die Zeit zurückdrehen und dadurch große Schiffe reparieren. Der Konstrukteur kümmert sich um die Herstellung von verschiedenen Fahrzeugen wie Traktoren, Belagerungsmaschinen usw. So hat jeder seine Aufgabe und muss nicht fürchten, wie in manch anderem MMOs unwichtig zu werden.

Beruf lernen und verbessern

Doch wie bekommt man seinen ersten Beruf und wie viele Berufe kann man lernen? Als Spieler besitzt man jeden Beruf ab Level 1 – du brauchst also nicht erst zu einem Lehrer zu laufen. Interessant wird es erst, wenn du einen Beruf über 10.000 Punkte bringen willst, denn die Berufe sind in ein Punkte-System aufgeteilt.

  • 0-10.000 Punkte: Du kannst alle Berufe bis hierhin leveln
  • 10.000-20.000 Punkte: Du kannst insgesamt nur 5 Berufe auf 20k Punkte gringen.
  • 20.000-30.000 Punkte: Du kannst insgesamt nur 4 Berufe auf 30k Punkte bringen.
  • 30.000-40.000 Punkte: Du kannst insgesamt nur 3 Berufe auf 40k Punkte bringen.
  • 40.000-50.000 Punkte: Du kannst insgesamt nur 2 Berufe auf 50k Punkte bringen.

Die einzelnen Stufen lassen dich nicht nur neue Rezepte lernen, sondern verringern auch die Arbeitspunkte-Kosten, die man braucht, um Items herzustellen, und die Erfahrung, die man für die Herstellung von Items bekommt.

Und die XP-Menge, die man während des Craftens bekommt, ist nicht schlecht. Es gibt jetzt schon viele Spieler, die von Stufe 1-50 nur durch das Craften gelevelt haben und sie waren kaum langsamer als die Leute, die gequestet haben. Craften lohnt sich also durchaus in ArcheAge.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!