Während Spieler in Europa und Nordamerika immer noch sehnsüchtig auf das Release von ArcheAge warten, ist das Spiel in Korea bereits im Januar 2013 offiziell gestartet. XL Games setzte dort auf ein Abo-Modell, was sich offenbar jedoch nicht bewährt hat. Anfang Juli soll nun die Umstellung auf ein Free2Play-Modell erfolgen!

In Korea startete ArcheAge mit einem flexiblen Abo-Modell, dass es Spielern erlaubte, Spielzeit angefangen von 3 Stunden bis hin zu 90 Tagen zu erwerben. Nun bereitet man bei XL Games jedoch die Umstellung auf Free2Play vor.

Wie MMO Culture berichtet, soll das neue Modell am 03.07.2013 offiziell eingeführt werden. Im Zuge dessen wird es nicht mehr möglich sein, die derzeitigen Spielzeit-Karten zu erwerben. Vielmehr wollen die Entwickler dann zwei neue Premium-Pakete (30 und 90 Tage) anbieten, die den Käufern einige InGame-Vorteile, darunter Buffs und Gutscheine für Items, bieten.

Auf welches Bezahl-Modell Trion Worlds im Westen zurückgreifen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Auch wann das Spiel hierzulande erscheinen wird, steht noch in den Sternen. Eine Anmeldung für die Beta des Spiels ist seit Kurzem jedoch möglich.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "ArcheAge: Bye, bye Abo-Modell – Sandbox-MMORPG wird in Korea Free2Play"

Nun gut, schon im Westen ist das Abo-Modell ein Problem. Aber in Südkorea? Fast schon Selbstmord wunderte mich sowieso das sie es da benutzen. Von daher sehe ich da keine schwäche oder so.

Hachja, ich will auch endlich spielen, vielleicht wenn es f2p wird. Aber ob ich mir da koreanisch antue. 😀