Aliens Colonial Marines Kampf gegen die AliensAn den misslungen Aliens: Colonial Marines werden sich sicherlich noch viele Fans erinnern, auch wenn die meisten den Kauf sicher gerne verdrängen würden. Nachdem man vorab zu Werbezwecken einen qualitativ hochwertigen Trailer präsentierte, war das Endergebnis alles andere als schön. Nun hat auch Publisher SEGA gestanden, dass der Trailer die Käufer in die Irre führte.

David rügt Goliath

Wie man aktuell einer Meldung des Branchenmagazins “Gamesindustry International” entnehmen kann, reichte ein Reddit-User bei der der britischen Einrichtung zur Kontrolle der Werbung A.S.A (Advertising Standards Authority) eine Beschwerde ein. Somit musste SEGA die Mängel ausbügeln, um eine formellen Untersuchung zu verhindern.

“Es war nicht mein Ziel, Bußgelder oder Schadensersatzzahlungen zu erreichen”, so der Reddit-User. “Gearbox und SEGA haben eine klare Aussage getroffen – in dem sie nichts gesagt haben – und sie zeigten der kaufenden Community, dass sie diese Sauerei lieber still unter den Teppich kehren würden. Die Spielebranche muss wie jede andere für eklatante Täuschungen an den Verbrauchern zu Rechenschaft gezogen werden und erst recht, wenn eine Mauer des Schweigens als einzige Antwort auf die durchschlagende Kritik zur Auslieferung eines schäbigen Produkts folgt, das zuvor mit allem Drum und Dran gezeigt wurde. Die A.S.A. hat nich wirklich viel Macht. Aber negative Presse? Die hat es!“

Die späte Einsicht

Wie Niall McVeigh, ausführender Manager der A.S.A in einem Antwortbrief auf die Beschwerde erklärte, räumte der Publisher die Mängel ein. “Sega hat Ihren Einspruch bestätigt, dass die Trailer die Inhalte des finalen Spiels nicht akkurat widerspiegelten”, so McVeigh.

Nun will man in allen Videos auf der eigenen Webseite und im YouTube-Kanal den Warnhinweis einbinden, dass es sich um Bilder der Demoversionen handelt. Ob das den geprellten Kunden das Vertrauen zurückgibt, darf jedoch bezweifelt werden. Mittlerweile gingen bei der A.S.A drei weitere Beschwerden zu dem Thema ein.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Aliens: Colonial Marines: SEGA gesteht irreführende Trailer ein"

Das ist ja schön das Sega jetzt zugibt das die Videos ein kleines bisschen, öhm inakkurat waren. Da ist die Welt gleich ein kleines Stückchen besser geworden…wohl kaum!
Was die wo wan wer mit den Trailern tun ist mir ja sowas von egal, ich hätte lieber gerne eine Entschuldigung für das Spiel gehört. So ein fetter Aufkleber auf der Verpackung " dieses Spiel entspricht nicht ihren Erwartungen!" Leider, das Spiel hätte wirklich gut werden können. Aber daraus wird wohl nichts mehr, sehr schade, wir werden uns wohl auf dieses tolle Aliens Spiel ein bisschen länger einstellen müssen.