Der Release des Survival-Horror-Adventures Alan Wake liegt bereits ein paar Jährchen zurück. Nachdem das Hauptspiel im Jahre 2010 für die Xbox 360 erschien, wurde der Titel ein Jahr später auch für den PC portiert. Im Februar 2012 wurde dann mit “American Nightmare” ein Spin-Off via Xbox Live veröffentlicht, das im Juni 2012 ebenfalls für den PC erschien. Doch wie sieht es mit einem potentiellen Nachfolger aus?

Wie Remedy Entertainment Creative Director Sam Lake in einem Gespräch mit dem offiziellen Xbox-Magazin versicherte, habe man nach wie vor ein Interesse daran, einen Nachfolger zu Alan Wake zu realisieren. Allerdings gibt es derzeit noch keine konkreten Pläne für eine Fortsetzung.

„Wir sind auf alle Spiele, die wir bisher gemacht haben, wirklich sehr stolz“, stellte er klar. „Und natürlich bedeuten sie uns eine Menge. Sie haben einen speziellen Platz in unseren Herzen. Man weiß nie, was die Zukunft bringt und wie wir in Bezug auf Alan Wake bereits gesagt haben, hätte ein Nachfolger zum damaligen Zeitpunkt einfach nicht funktioniert. Aber wir schauen uns definitiv nach Möglichkeiten um, mehr zu machen, wenn die richtige Zeit dafür gekommen ist.“

Lake wies zudem darauf hin, dass die Entwicklung eines Spiels immer ein riesiges Unterfangen ist und man viele wichtige Aspekte, wie etwa die Wahl des richtigen Geschäftspartners und die Finanzierung berücksichtigen muss.

„Von der kreativen Perspektive aus betrachtet, wäre es super, wenn wir einfach nur coole Sachen kreieren könnten und uns nicht über Kleinigkeiten, wie das Geld, kümmern müssten. Aber wir alle wissen, dass das nicht der Fall ist. Als Alan Wake erschien, war es am ersten Tag kein großer Erfolg. Von dem Alan Wake-Franchise wurden bisher mehr als drei Millionen Exemplare verkauft, was eine schöne Zahl ist, aber als das Spiel veröffentlicht wurde, war das nicht sofort der Fall“, so der Macher.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News