Call of Duty: Advanced Warfare: Supply Drops – So funktioniert das neue Loot-System im Multiplayer-Modus

Mit “Supply Drops” wollen die Mannen von Sledgehammer Games den Spielern in Call of Duty: Advanced Warfare mehr Möglichkeiten bei der Individualisierung ihrer Charaktere bieten. Wie das neue Loot-System im Detail funktionieren wird, hat uns der Studio-Mitbegründer Michael Condrey nun in einem neuen Entwicklervideo verraten.

Demnach handelt es sich bei den “Supply Drops” um kleine Truhen, die im neuen Ableger der Shooter-Reihe durch Anhäufen von Spielzeit oder dem Absolvieren von verschiedenen Herausforderungen und Aufgaben verdient werden können. Jede Kiste wird dabei eine zufällige Auswahl an Waffen, Rüstungsgegenständen und Verstärkungen enthalten.

Der Entwickler verspricht mehr als 1.000 verschiedene Gegenstände, darunter auch eine stattliche Auswahl an anpassbare Waffen, die neben bereits bekannten Schießeisen, wie Pistolen, Maschinenpistolen, Sturm- oder Scharfschützengewehren, auch Energiewaffen umfassen wird.

Mehr als 350 Meinungsverstärker, unzählige individualisierbare Rüstungen und zahlreiche einmalig im Kampf aktivierbare Verstärkungen sollen sich laut Condrey zum Release im Spiel befinden. “Mit den ‘Sypply Drops’ geben wir den Spielern mehr Möglichkeiten, ihren Spielstil weiter zu individualisieren und das beste daran ist, je mehr man spielt, umso mehr wird man belohnt”, so der Macher.

Call of Duty: Advanced Warfare wird am 4. November dieses Jahres für PC, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und die PlayStation 4 erscheinen. Vorbesteller und Käufer der Sondereditionen dürfen bereits einen Tag früher, am 3. November 2014 loslegen. Viel Spaß mit dem Video!

Tipp: Mehr zum Thema auch in unserem Artikel Supply Drops – Wie gut ist das neue Feature wirklich?


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche