Activision - LogoLaut dem Online-Magazin der weltweit größten internationalen Nachrichtenagentur Reuters gehört Bobby Kotick zu den bestbezahltesten CEOs der USA. Das Jahresgehalt des Activision-Präsidenten belief sich im vergangenen Jahr auf rund 65 Millionen US-Dollar. Die Summe setzt sich aus dem Grundgehalt und den Aktienzuteilungen zusammen.

Man kann von Bobby Kotick halten was man mag, doch hat dieser offenbar einen Sinn für das Geschäft. Nicht umsonst gehört Activision zu einem der größten Publisher weltweit. Dementsprechend fällt auch Koticks Gehalt aus, das laut Reuters im vergangenen Jahr bei 64,9 Millionen US-Dollar lag.

Damit verdiente der Activision-CEO im letzten Jahr drei Mal mehr als der Goldman Sach-CEO Lloyd Blankfein, der “nur” 21 Millionen US-Dollar kassierte. Auch Walt Disneys CEO Robert Iger kam mit seinem Jahresgehalt nicht mal in die Nähe des Top-Verdieners. Sein Gehalt betrug 2012 rund 40,2 Millionen US-Dollar.

Robert Kotick ist bereits seit 1991 Direktor und CEO von Activision. Im Jahre 2008 war er für die Fusion zwischen Activision und Vivendi Universal Games verantwortlich und ist seitdem auch CEO von Activision Blizzard. Bereits zu dieser Zeit belief sich sein Grundgehalt auf knapp eine Million US-Dollar, was mit Zusatzleistungen, Optionen und Leistungsprämien insgesamt einen jährlichen Verdienst von 3,2 Millionen US-Dollar ausmachte. Seit Februar 2012 ist er außerdem Direktor der Coca-Cola Company.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "Activision: Bobby Kotick ist einer der bestbezahltesten CEOs der USA"

Wozu?! Wozu bekommt der so viel Kohle? der hat nichts geleistet hat keine Ahnung von Spielen und ist ein Arschloch.
Man von den 40 Millionnen hätte Activision mal wieder ein paar ordentliche und innovative Spiele machen können.
Aber ne das schiebt man ihn dann lieber in den allerwertesten.

Entschuldigung das ich hier so rum fluche aber da packt mich einfach die kalte Wut! Und mal ehrlich das er überhaupt noch wo anders (Cola) Chef sein kann macht es nicht besser. Ich frage mich, wie kompetent ich meinen Chef halten würde als Entwickler, der nebenbei noch bei Cola da den Chefposten einmint.