Mehrere Zwerge bei World of WarcraftWie GamesIndustry berichtet, hat Worlds Inc. Klage gegen Activision Blizzard eingereicht. Vorgeworfen wird dem Unternehmen, in Titeln wie World of Warcraft und Call of Duty Technologien zu nutzen, die sich Worlds Inc. patentieren ließ.

Verletzt werde das betreffende Patent laut Worlds Inc. durch die Nutzung eines Systems und einer Methode, „die es Nutzern ermöglicht, in einer virtuellen Welt zu interagieren“. Laut Thom Kidrin, CEO von Worlds Inc., hätten von Worlds Inc. entwickelte Technologien geholfen, das Spielen in virtuellen Welten und den Verkauf virtueller Güter zu einem Multi-Milliarden-Geschäft zu machen.

„Obwohl wir uns freuen, dass die Spiele-Industrie und ihre schnell wachsende Kundschaft unsere patentierten Technologien begeistert angenommen haben, verdienen wir eine faire Vergütung für deren Nutzung“, so Kidrin weiter.

Für Worlds Inc. ist es bereits die zweite Klage dieser Art. 2008 ging das Unternehmen bereits gegen NCsoft vor, Gegenstand war dabei das Spiel City of Heroes. Der Fall wurde 2010 aufgrund  einer außergerichtlichen Einigung fallen gelassen. Eine Stellungnahme zum aktuellen Fall von Activision Blizzard steht derzeit noch aus. Den kompletten Bericht über die Klage kannst du bei GamesIndustry lesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Activision Blizzard: Worlds Inc. verklagt Publisher wegen Patentverletzung"

Es gibt Patente die sollte es einfach nicht geben O.o

Ich patentiere mir schwarze Schrift auf weißem Hintergrund. Auch ein Milliardengeschäft.