Assassin’s Creed Unity: Diese Ziele verfolgte das Team bei der Entwicklung

Während Ubisoft Montréal derzeit dem kommenden Open-World Action-Adventure Assassin’s Creed Unity den letzten Schliff verpasst, fiebern die Fans bereits dem Release im Oktober entgegen. Die Wartezeit können sich die Spieler nun mit einem neuen Video vertreiben, in dem Ubisofts Senior Producer Vincent Pontbriand ein wenig über das Spiel und die Ambitionen des Teams bei der Entwicklung plaudert.

Mit Assassin’s Creed Unity wollte man laut Pontbriand zu den Wurzeln der Serie zurückkehren und dabei die drei wichtigsten Grundsäulen der Franchise, Navigation, Verstohlenheit und Kampf, auf eine neue Stufe hieven. Neben dem verbesserten Gameplay sind es vor allem die kleinen Details, die den neuen Ableger der Spielreihe so frisch wirken lassen. Dazu trägt auch die lebendige und detaillierte Spielwelt bei, in der ständig etwas passiert, selbst wenn der Spieler nicht direkt involviert ist.

Im Spiel schlüpfen wir in die Rolle von Arno Victor Dorian, einem gebürtigen Franzosen, der in Versailles als Sohn eines Assassinen zu Welt kommt. Als sein Vater ermordet wird, kommt Arno bei einer Pflegefamilie unter, die hohes Ansehen innerhalb des Templer-Ordens genießt. Als auch sein Stiefvater, ein hochrangiger Templer, einem Attentäter zum Opfer fällt, gibt sich Arno selbst die Schuld und begibt sich auf die Suche nach der Erlösung, die ihn direkt zu der Bruderschaft der Assassinen führt.

Assassin’s Creed Unity wird hierzulande ab dem 28. Oktober dieses Jahres für PC sowie die beiden Next Generation Konsolen von Sony und Microsoft erhältlich sein. Viel Spaß mit dem Video!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche