Nachdem das kommende Action-Adventure Assassin’s Creed Unity zuletzt im PlayStation-Store zur Vorbestellung auftauchte, staunten die Spieler nicht schlecht, denn die Auflösung des Spiels wurde für die PlayStation 4-Umsetzung lediglich mit 720p angegeben. Nun meldete sich auch der verantwortliche Entwickler und Publisher Ubisoft zu Wort, um die Sache aufzuklären.

Wie der Videospielehersteller erklärte, seien die Angaben im PlayStation-Store nicht korrekt. Hier ist Sony offenbar ein Fehler unterlaufen.

“Diese spezielle Beschreibung bezieht sich nicht auf die Spielauflösung, sondern verweist auf die Kapazität des Hardware-Outputs. Als solche wurde es fälschlicherweise aufgeführt und wird derzeit aktualisiert. Das Update sollte in den nächsten Tagen erfolgen, aber noch mal, dieser Eintrag verweist auf die Kapazität des Hardware-Outputs und nicht auf das Spiel”, sagte ein Sprecher des Unternehmens gegenüber dem Online-Portal Dual Shockers.

Doch auch wenn die Angaben von Sony nicht richtig waren, bisher ist nach wie vor unklar, ob die fertige Version von Assassin’s Creed Unity eine native Auflösung von 1080p bieten wird. Sobald die Entwickler etwas Konkretes dazu bekanntgeben, werden wir darüber berichten.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche