Der Survival-Horror-Titel 7 Days To Die wurde vor Kurzem überraschend von Valve bei Steam Greenlight gesperrt. Grund dafür soll eine Copyright-Verletzung seitens des verantwortlichen Studios Fun Pimps Entertainment sein. Demnach nutzten die Entwickler gewisse Assets im Spiel, die auch im Survival-Horror-Shooter Killing Floor zum Einsatz kamen.

Dabei geht es offenbar um das Gegner-Modell „The Clot“, das ursprünglich aus dem besagten Titel von Tripwire Interactive stammte und in einem Video von 7 Days To Die auftaucht. Der Streit zwischen den beiden Studio begann bereits während der Crowdfunding-Kampagne von 7 Days To Die auf Kickstarter. Da Fun Pimps Entertainment auf die Aufforderung, alle unrechtmäßig angeeigneten Assets aus dem Spiel zu entfernen, nicht reagierte, wurde nun eine einstweiligen Verfügung gegen das Studio erwirkt.

Als Folge dessen wurde der Titel auf Steam Greenlight gesperrt. „Es hätte sie vielleicht eine Stunde oder so gekostet, das Modell auszutauschen und die Videos zu bearbeiten. Aber bislang passierte nichts”, sagte Tripwire-Anwalt Tom Buscaglia. “Ich habe für Leute, die aus den Spielen meiner Klienten stehlen, nichts übrig und Tripwire agiert entsprechend offensiv, wenn es um den Schutz ihrer Marke geht.”

„Ich bin selbst ein Spieler, deshalb tue ich das, was ich tue“, so Buscaglia weiter. „Ich liebe Spiele und die Entwickler sind meine Leute. Aber die Jungs von The Fun Pimp sind keine Anfänger und sollten es besser wissen. Ihr Spiel sieht wirklich nett aus und ich wünsche ihnen all den Erfolg… sobald sie aufgehört haben, die Marke meines Klienten auszunutzen!“

Mittlerweile hat sich auch ein Sprecher von Fun Pimps Entertainment im offiziellen Forum zu Wort gemeldet und versicherte, dass man bereits daran arbeitet, die angesprochenen Assets aus dem Spiel zu entfernen. Ein entsprechendes Update soll in Kürze folgen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "7 Days To Die: Survival-Horror-Titel wegen Copyright-Verletzung vorübergehend auf Steam Greenlight gesperrt"

Keine Ahnung ob das PR mäßig geplant ist oder ob die Entwickler wirklich so doof sind? Da brennt doch zum Teil schon Rom wenn nur mal eine EULA oder so zum Teil kopiert wird. Und die haben echt die Nerven Assets aus einem anderen Spiel zu klauen…oh man.