25 neue Skills bei DarkOrbit

Ab sofort findest du im Weltraum-Browsergame DarkOrbit noch mehr Raum für strategisches Gameplay. Über das neue PilotSheet kannst du nun bis zu 25 Skills erlernen und damit deine Spielweise individuell ausbauen.

Was ist das PilotSheet?

Das PilotSheet ist ein Skilltree, der in drei Kategorien eingeteilt ist:

  • Angriff.
  • Verteidigung.
  • Sammeln.

Auf dem PilotSheet kannst du nun (maximal 50) Forschungspunkte verteilen und somit neue Fähigkeiten erlernen bzw. verbessern.

Da es mehr Fähigkeiten als zu verteilende Forschungspunkte gibt, musst du dich entscheiden, welche Richtung du einschlagen willst. Die Skills erhöhen z.B. den durch Waffen verursachten Schaden, die Schildenergie oder die Ausbeute beim Sieg über einen Gegner.

Wie bekomme ich Forschungspunkte? 

Um an Forschungspunkte zu kommen, benötigst du sogenannte Logfiles. Diese kannst du auf verschiedenen Wegen gewinnen:

  • Bei Siegen über Bossgegner (1 Logfile).
  • Bei Siegen über Uber-NPCs ab Kristallonen (2 Logfiles).
  • Als Belohnung für das Absolvieren von Galaxy Gate-Maps ( Alpha: 2 Logfiles, Beta: 4 Logfiles, Gamma: 10 Logfiles, Delta 8 Logfiles).
  • Als Belohnung beim Galaxy Gate-Materialisator.
  • Beim Kauf von Uridium.

Wenn du eine gewisse Anzahl von Logfiles gesammelt hast, werden diese in Forschungspunkte umgetauscht.  Je mehr Forschungspunkte du bereits auf dem PilotSheet positioniert hast, umso mehr Logfiles brauchst du übrigens für den nächsten Forschungspunkt!

Du kennst DarkOrbit noch nicht?

In DarkOrbit übernimmst du das Kommando über ein kleines Raumschiff. Zu Beginn wählst du aus, für welche Firma du in die Weiten des Alls aufbrichst. Alle Firmen haben eine individuelle Ausrichtung und stehen im Krieg zueinander. Dann kannst du dich in Echtzeit durch die Galaxie bewegen, Ressourcen sammeln und feindliche Raumschiffe jagen.

DarkOrbit jetzt kostenlos spielen


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "25 neue Skills bei DarkOrbit"

Hey guter Artikel, aber das Spiel find ich irgendwie ein wenig eintönig auch wenn gute Ansätze vorhanden sind. Hat mich irgendwie an „Master of Orion II“ erinnert falls dir dass noch was sagt. Werde es aber auf jeden Fall weiterverfolgen, da bei dem Spiel noch viel Ausbaufähig und ich denke die Entwickler werden da noch einiges dran machen.

LG
Johannes

Hi Johannes,
danke! Ich habe MoO nie selbst gespielt, meine aber, dass das rundenbasiert war, oder?

Mit den Entwicklern hast du recht, die erweitern DarkOrbit wirklich ständig.

Ich hab eine Frage Dennis könntest du eine Liste erstellen wie viel logfiles pro boss gegner mit jeweiligen namen der boss gegner man bekommt und meinem e mail acc. schickst das wäre sehr nett von dir.