WoW – Patch 5.2: Erhöhte Dropchancen in der LFR-Version alter MoP-Raids [Update]

WoW - Raid Herz der Angst: Normale Version geöffnetMit dem kommenden Patch 5.2 wird bei WoW u.a. die neue Raid-Instanz “Der Thron des Donners” Einzug halten, was auch Auswirkungen auf alte MoP-Raids haben wird. Wie Greg Street bestätigte, werden die Dropchancen in der LFR-Version der Schlachtzüge aus Patch 5.0 im kommenden Update erhöht. Zudem äußerte sich Blueposter Nethaera zur Itemlevel-Voraussetzung in der LFR-Version des Thron des Donners.

17Erhöhte Dropchancen

Mit Patch 5.0 hielten bei WoW drei neue Raid-Instanzen Einzug: Herz der Angst, Mogu’shangewölbe und Terrasse des Endlosen Frühlings.

Via Twitter wollte ein Spieler von Lead Systems Designer Greg “Ghostcrawler” Street nun wissen, ob die Dropchancen für den Schlachtzugsbrowser dieser Raids mit Patch 5.2 erhöht werde, damit neue Spieler oder Twinks leichter zu den neuen Inhalten aufschließen können. Die Antwort von Ghostcrawler auf diese Frage war ein kurzes, aber aussagekräftiges “Ja”.

ilvl-Voraussetzung in der LFR-Version von Thron des Donners

Im Forum zeigte sich ein Spieler erstaunt darüber, dass die LFR-Version des neuen Raids Thron des Donners auf dem PTR derzeit Itemlevel 486 voraussetzt. Da es keine neuen 5-Mann-Dungeons gebe, um das ilvl aufzustocken, sei das für Nicht-Raider sehr hoch.

Community Manager Nethaera betonte in einem Beitrag zu dieser Anmerkung, dass es sich, wie der Spieler bereits richtig sagte, um den PTR handele. Das Team werde sein bestes tun, um Spieler darüber auf dem Laufenden zu halten, wo man das Itemlevel für den Raid-Finder letztendlich ansetze.

——–

Update am 12.01.2013: Wie Community Manager Taepsilum nun mitteilte, plane man, die ilvl-Voraussetzung für Thron des Donners auf 480 herabzusetzen. Gleichzeitig wolle man die Ehrenpunkte-Rüstung in Patch 5.2 von ilvl 483 auf 476 herabsetzen, damit diese nicht als schnelle Abkürzung in den LFR genutzt werden kann. Zur Kompensation soll diese jedoch mit Bonus-PvP-Werten ausgestattet werden.

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News


Auch interessante Artikel

Schreib einen Kommentar!