WoW: Hotfixes vom 28.09. – Änderungen bei Haustierkämpfen und Co.

World of Warcraft - HotfixesAuch am Freitag gingen bei World of Warcraft wieder diverse Hotfixes online. Anpassungen nahm Blizzard dabei u.a. an den Haustierkämpfen und an diversen Items sowie an einigen Quests vor. Die kompletten Hotfix-Notes findest du in diesem Artikel.

Zusammen mit Mists of Pandaria kamen am vergangenen Dienstag auch die Haustierkämpfe neu ins Spiel, an denen Blizzard im Rahmen der letzten Hotfixes einige Anpassungen vornahm.  So sollte ein Aufgeben in einem Haustierkampf beispielsweise nun als Niederlage gezählt werden und der Erfolg “Glückssträhne” korrekt funktionieren. Diesen erhalten Spieler, wenn sie 25 aufeinanderfolgende Haustierkämpfe gewinnen.

Änderungen gab es desweiteren u.a. bei den Klassen Priester, Schurke und Krieger sowie an diversen Kreaturen, Items und Quests. Die kompletten Patchnotes der Hotfixes vom 28.09.2012 findest du direkt im Anschluss.

>> Update: Blizzard stellte nun auch eine deutsche Übersetzung zur Verfügung

28. September

  • Klassen
    • Rache ignoriert nun Schadensmengen, die über den Tod hinaus gehen.
    • ‘Arkaner Strom’ stellt nun 2 % des Grundmanas wieder her (vorher fälschlicherweise 6 %).
    • Priester
      • ‘Leerenverschiebung’ kann nicht mehr auf Ziele gewirkt werden, die unter dem Effekt von ‘Gedankenkontrolle’ stehen;
      • Der Setbonus (4 Teile) des Heilpriestersets der Saison 12 kann nun nur von dem Priester aufgezehrt werden, der ihn verursacht hat.
      • Der Setbonus (2 Teile) des Heilpriestersets der Saison 12 sollte anderen Spielern nun den Stärkungszauber ‘Diamantseele’ gewähren, wenn ‘Machtwort: Schild’ auf sie gewirkt wird.
    • Schurken
      • ‘Blenden’ sollte nun immer wie vorgesehen treffen. Andere Spieler sollten keine Möglichkeit haben, der Fähigkeit auszuweichen, sie zu blocken oder zu parieren.
      • ‘Psychoterror’ des Psychoschreckens eines Priesters sollte sich nicht mehr auf Ziele im Einflussbereich der ‘Rauchbombe’ eines Schurken auswirken.
    • Krieger
      • ‘Langer Atem’ unterbricht keine essenden oder sitzenden Krieger mehr.
  • Kreaturen
    • Diebische Ebenenfalken im Tal der Vier Winde setzen im Kampf mit Spielern nicht mehr ‘Waffe stehlen’, sondern ‘Picken’ ein.
    • Die Humanoiden in Pandaria verfügen nun über Gold und Kreaturen der Stufen 86 bis 90 tragen nun gelegentlich eine eingerissene Plunderkiste in einer ihrer Taschen.
    • Der Ho-zen-Taucher im Jadewald verfügt nun über 271.000 statt 135.000 Gesundheit.
    • Cheung sollte nun seinen Pflichten als Stallmeister wie vorgesehen nachkommen.
  • Gegenstände
    • Die Meisterhafte Schmiededrahtaxt, der Amberdorn von Klaxxi’vess, der Ambersäbel von Klaxxi’vess und die Schmiededrahtaxt wurden mit angemessener Zaubermacht versehen.
    • Der meditative Alchemistenstein sollte nun wie vorgesehen funktionieren.
    • Die mysteriösen Kamelfiguren sollten dem Spieler wieder die Fähigkeit verleihen, Dormus zu sehen.
    • Die Qilenstatuette hat nun eine Gegenstandsstufe von 463 (vorher 384).
    • Der Uralte pandarische Angelglücksbringer sollte dem Spieler wie vorgesehen die Chance geben, zusätzliche Fische zu fangen.
  • Haustierkämpfe
    • Die Rundeneingaben sollten nun nicht mehr unbeabsichtigt übersprungen werden, wodurch nur ein Haustier in der aktuellen Runde Aktionen ausführen kann.
    • Die Aufgabe bei einem zufälligen PvP-Haustierkampf sollte nun als Niederlage zählen.
    • Zustandsabhängige Fähigkeiten sollten nun wie vorgesehen den entsprechenden Zustand erfordern, um ihre Bonuseffekte zu erhalten.
    • Starke und makellose Fallen sollten nun beim Erreichen des entsprechenden Erfolgs wie vorgesehen vergeben werden.
    • Der Erfolg „Glückssträhne“ sollte nun wie vorgesehen funktionieren und an Spieler für den Sieg in 25 aufeinanderfolgenden Haustierkämpfen vergeben werden.
  • Quests
    • Spieler sollten nun „Alles niederbrennen“ wie vorgesehen abschließen können.
    • „SI:7 Bericht: Feuer vom Himmel“ sollte Spieler immer aus Sully „Die Gurke“ McLearys Fahrzeug schleudern und kann auch dann abgeschlossen werden, wenn der Spielercharakter stirbt und vor dem Abschluss von Sullys Ereignis ins Lager zurückkehrt.
    • Xiao Tu sollte Spielercharaktere während der Quest „Erfüllt das Soll an Yaungol“ nur noch begleiten, während sie sich in der Haderzwinge aufhalten.
    • Spieler, die während der Quest „Das Siegel ist zerbrochen“ ausrutschen und vom Schlangenblick fallen, sollten zurück zum Schlangenrücken finden, indem sie zuerst nach Flotschhügel oder ins Dorf der Perlflossen zurückkehren. Passt auf, wo ihr hintretet!
    • Alle Trainer der Horde- und Allianzversionen von „Kampfhaustierzähmer: Cataclysm“ und „Kampfhaustierzähmer: Pandaria“ setzen nun nach ihrer Niederlage wie vorgesehen ‘Tiererholung’ ein.
    • NSCs der Quest „Hoffnung gegen das Sha“ sollten ihren Effekt ‘Mattigkeit’ nur bei Spielern anwenden, die sich momentan auf dieser Quest befinden.
    • „Nur die Harten kommen in’n Garten“ enthält nun einige weitere Hilfestellungen für aufstrebende Gartenbauer.
  • Behobene Fehler
    • Eure /Liebe zu Uferkrebsen – und lieben wir sie nicht alle? – zählt nun wie vorgesehen für den Erfolg „Ob groß, ob klein, Tiere sind alle fein“.
    • Der Stärkungszauber ‘Glück des Lotus’ sollte wie vorgesehen eine Chance gewähren, einen Geplünderten Schatz zu finden.
    • Das Überqueren einer Zonengrenze in einem Schiff oder Zeppelin auf einem Reittier für mehrere Personen sollte nicht mehr dazu führen, dass Spieler aus dem Transportfahrzeug entfernt werden. Passagiere auf einem Mehrpersonenreittier werden jedoch unter Umständen zum Absteigen gezwungen.
    • Spieler können durch den Besuch anderer Realms nicht mehr auf unterschiedliche tägliche Pandaria-Quests zugreifen.
    • Spieler, die andere Realms in Freundschafssystem- oder BattleTag-Gruppen besuchen, erhalten in der „Salyis’ Kriegsmeute“-Begegnung keine Beute mehr. (Quelle)

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Preisvergleich



Auch interessante Artikel

Schreib einen Kommentar!


Neuerscheinungen