WoW: Glutkätzchen bringt 2,3 Millionen US-Dollar für Sandy-Opfer

World of Warcraft GlutkätzchenSeit Anfang Dezember 2012 ist das WoW-Pet Glutkätzchen im Blizzard-Shop erhältlich. Das besondere an diesem Haustier: Der gesamte Erlös aus dem Verkauf, der bis zum 31.12.2012 generiert werden konnte, geht zu 100% an die Hilfsaktion des amerikanischen Roten Kreuzes für Opfer von Hurrikan Sandy. Wie Blizzard nun bekanntgab, handelt es sich hierbei um 2,3 Millionen US-Dollar.

Anzeige

Wie Blizzard bereits im Vorfeld ankündigte, spendet der Entwickler alle Adoptionsgebühren aus dem Verkauf des 10 € teuren Glutkätzchens, die bis zum 31.12.2012 gesammelt wurden, zur Unterstützung der Sandy-Opfer an das amerikanische Rote Kreuz. Zusammengekommen sind in diesem Zeitraum laut Blizzard 2,3 Millionen US-Dollar.

“[D]ie Community hat den feurigen Stubentiger in Scharen bei sich aufgenommen, um einen wichtigen Beitrag zu leisten. Danke noch einmal an alle, die geholfen haben, etwas zu bewegen”, so Blizzard im Rahmen der Bekanntgabe der stolzen Spendensumme. Das Glutkätzchen ist natürlich weiterhin im Blizzard-Shop erhältlich, die Einnahmen gehen nun jedoch an Blizzard.

WoW: Glutkätchen-Spende für Sandy-Opfer

Vertreter des amerikanischen Roten Kreuzes mit Blizzard-CEO Mike Morhaime, J. Allen Brack, Production Director WoW, und Tom Chilton, Lead Game Designer WoW (v.l.nr.)


Preisvergleich