WoW: Details zur Rückkehr der Gegenstandsaufwertung in Patch 5.3

Gegenstandsaufwertung in WoW (Patch 5.1)Mit Patch 5.1 führte Blizzard bei WoW die Gegenstandsaufwertung ein, die es Spielern ermöglichte die Gegenstandsstufe ihrer Ausrüstung durch den Einsatz von PvE- oder PvP-Währung zu verbessern. In Patch 5.2 legten die dafür zuständigen NPCs eine Pause ein, werden jedoch mit dem kommenden Patch 5.3 wieder ins Spiel zurückkehren!

In der Vergangenheit stellten die WoW-Entwickler bereits mehrfach in Aussicht, dass die Gegenstandsaufwertung mit Patch 5.3 wieder ins Spiel integriert wird. Im Rahmen der vorläufigen Patch 5.3-Patchnotes sowie in einem extra Blog-Beitrag bestätigte Blizzard nun auch offiziell die Rückkehr der Leerenbinder mit dem kommenden Update.

Im PvE werden die Kosten der Aufwertung dabei deutlich reduziert. So werden bei Gegenständen, die mit Tapferkeitspunkten verbessert werden können, für eine Aufwertung um 8 Stufen nun nur noch 500 statt wie vorher 1.500 Tapferkeitspunkte benötigt. Bei Gerechtigkeitsgegenständen aus Patch 5.2 werden für eine Aufwertung um 8 Stufen 750 statt vorher 1.500 Gerechtigkeitspunkte fällig.

Im PvP wird es hingegen keine Gegenstandsaufwertung mehr geben. Zwar planen die Entwickler, dass aufwertbare Gegenstände aus Saison 12 voraussichtlich auch weiterhin aufwertbar bleiben, für zukünftige PvP-Gegenstände wird dies jedoch nicht mehr gelten.

Mehr zu den Hintergründen der besagten Änderungen bei der Gegenstandsaufwertung erfährst du im Original-Beitrag auf Seite 2 dieses Artikels!

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

» Weiter zu Teil 2

Inhaltsverzeichnis

  1. WoW: Details zur Rückkehr der Gegenstandsaufwertung in Patch 5.3 (Teil 1)
  2. WoW: Kompletter Beitrag zur Gegenstandsaufwertung in Path 5.3 (Teil 2)
Veröffentlicht in: News

Preisvergleich



Auch interessante Artikel

Schreib einen Kommentar!


Neuerscheinungen