Wii U: Grafikkarte und CPU angeblich durch letztes Update übertaktet

Wii U - Konsole SchwarzDas letzte Firmware-Update in der Version 3.0.0 soll angeblich für einen mächtigen Leistungsschub der Nintendo-Konsole Wii U gesorgt haben. Aktuellen Meldungen zufolge wurden dabei sowohl die Grafikkarte als auch die CPU des Gerätes stark übertaktet. Beim Prozessor wurde die Taktfrequenz im Vergleich zum letzten Firmware-Update angeblich sogar fast verdreifacht.

Wie man aktuell einer Meldung im TV Tropes-Forum entnehmen kann, soll der Soft- und Hardwarehersteller Nintendo seine aktuelle Konsole mit dem Update 3.0.0 ordentlich gepuscht haben. Dabei wurden offenbar die Taktfrequenzen für GPU und CPU massiv erhöht. So taktet der verbaute AMD-Grafikchip mit der Bezeichnung “Radeon High Definition” seit dem letzten Update angeblich mit 800 statt 550 MHz, während der Dreikern-Prozessor der Konsole von 1,24 auf 3,24 GHz hochgetaktet wurde.

Nach Aussage der Quelle will Nintendo damit vor allem die System-Ladezeiten der Konsole sowie den Boot-Vorgang des Gerätes verkürzen. Auch der Wechsel zwischen Apps und dem Menü soll durch das Update viel schneller von­stat­ten­ge­hen. Eine neue Standby-Funktion soll außerdem den Download aus dem eShop bei ausgeschalteter Konsole erlauben.

Da sich Nintendo bisher nicht zu der Meldung geäußert, ist diese News vorerst mit Vorsicht zu genießen.

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!



Auch interessante Artikel

Kommentare zu "Wii U: Grafikkarte und CPU angeblich durch letztes Update übertaktet"

Solche starken Übertaktungen nur für das Booten wirken etwas komisch. Ich glaube eher das dadurch mehr Entwickler angezogen werden sollen.
Nichts desto trotz sind solche Zahlen nicht ohne. Da sollte Nintendo aufpassen das sie es nicht übertreiben. Besonders die Wärmeentwicklung steht zu beobachten.Denn ich glaube nicht dass das Firmen Update auch gleich eine neue Kühlung eingebaut hat :D

angeblich ist eine viel größere Kühlung eingebaut, als der chipsatz momentan bräuchte, also wäre das Problem gelöst :D

Schreib einen Kommentar!