The Witcher 3: Wild Hunt erscheint 2014 – Erste Details zum Spiel bekannt

The Witcher 3: Wild Hunt angekündigtWas in den vergangenen Wochen bereits stark vermutet wurde, ist nun offiziell: Entwickler CD Projekt arbeitet am dritten Teil der The Witcher-Reihe! The Witcher 3: Wild Hunt soll 2014 für “alle verfügbaren High-End Plattformen” erscheinen. Auch erste Details zum Spiel sind bereits bekannt!

Release im kommenden Jahr

In seiner März-Ausgabe enthüllte das US-Magazin GameInformer nun The Witcher 3: Wild Hunt. Erscheinen soll der dritte Teil 2014 für “alle verfügbaren High-End Plattformen”.

CD Projekt erklärt dabei nicht geradeheraus, dass das Spiel für die Next-Gen-Konsolen erscheinen wird. Laut GameInformer ist angesichts der bevorstehenden Enthüllungen von Sony und Microsoft jedoch deutlich, was mit High-End Plattformen gemeint sei.

Große offene Welt und Details zur Geschichte

Erste Leser des Magazin haben bereits Zugriff auf die aktuelle Ausgabe und fassten die Inhalte des Berichts zusammen. Demzufolge soll The Witcher 3 eine offene Welt bieten, die 40 Mal so groß ist wie die aus dem Vorgänger und sogar die Welt aus The Elder Scrolls 5: Skyrim in Sachen Größe um 20% übertrumpft. Die Entwickler setzen auf die jüngst vorgestellte REDengine 3, durch die es keine Ladebildschirme in der Welt geben wird.

Hauptcharakter Geralt hat in The Witcher 3 seine Erinnerung wiedererlangt und ist nun nicht mehr daran interessiert, für eine Fraktion zu kämpfen. Vielmehr wandert er durch die Welt, tötet Monster und lüftet Geheimnisse. Die Geschichte ist dabei nicht in Akte oder Kapitel unterteilt und scheint auf drei Ebenen erzählt zu werden.

Die erste Ebenen sind die Aufgaben, die sich der Spieler selbst stellt, wie etwa das Töten von Monstern oder das Craften, um zu leveln und bessere Ausrüstung zu erhalten. Auf der zweiten Ebene werden wichtige Handlungsstränge in Schlüsselgebieten die Nilfgaardian Invasion-Storyline auflösen, wobei der Spieler nicht gezwungen ist, jeden Handlungsstrang in jedem Gebiet komplett abzuschließen.

Die dritte Ebene der Geschichte ist schließlich Geralts Suche nach seiner verlorenen Liebe und eine Art Konflikt mit der “Wild Hunt”. Das Spiel soll nur durch das Verfolgen dieser Handlungslinie abgeschlossen werden können.

Geralt im Kampf

Hexer Geralt wird sich in The Witcher 3 frei in der Welt bewegen können, jedoch werden sich die Monster nicht an sein Level anpassen. Je mehr er über die Monster gelernt hat, umso besser kann er jedoch im Kampf gegen sie vorgehen.

Während der Hexer in The Witcher 2 über 20 Kampfanimationen verfügte, stockt CD Projekt diese Zahl im neuen Teil auf 96 auf. Zudem wurde die künstliche Intelligenz der Gegner komplett überarbeitet und Geralt ist in der Lage, Dinge aus seiner Umgebung zu nutzen, um seine Gegner abzulenken und ihnen auszuweichen.

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!



Auch interessante Artikel

Kommentare zu "The Witcher 3: Wild Hunt erscheint 2014 – Erste Details zum Spiel bekannt"

Klingt ja alles unheimlich spannend. Ich freue mich darauf das sie eine offene Welt bauen wollen. Die ersten beiden WItcher Teile waren in ihren recht geschlossenen Welten nicht schlecht, keine Frage. Aber so eine offene Welt hat definitiv ihre Vorzüge.

Dass die Wilde Jagt behandelt wird, wird langsam auch mal Zeit! Wie oft dieser Punkt schon in den Büchern, Filmen (Serien) und Spielen behandelt wurde musste es ja endlich mal zum Konflikt kommen. Ich hatte damit ja irgendwie schon viel früher mit gerechnet.

2014 ist natürlich ein Wermutstropfen den es zu schlucken gilt, aber was will man machen. Ich hoffe das der 3 Teil zu mindestens noch Bugfreier wird als der 2 Teil (den ersten lassen wir mal hübsch weg xD)

Wenn man bedenkt das er im ersten Teil von der Wilden Jagd floh und Yennefer entführt wurde, wird die Story, jetzt wo er sein Gedächtnis wieder hat im dritten Teil sich wohl um die Rettung drehen. Mal gucken. Schade, dass es keinen Trailer dazu gab.

SPOILER!!!! von The Witcher 2!!!

Ob Yennefer lebt weis man ja nicht es wird ja nur angedeutet das sie vielleicht lebt und auch eine Amnesie wie Geralt hat. Obwohl sich das ja anbieten würde da sie wenn sie denn Lebt sich in Nilfgard aufhält. Und The Witcher 3 soll ja in dem Land spielen.

Vielleicht handelt es sich bei der Frau auf dem zweiten Pferd um Ciri. Schließlich war Yennefer für Ciri eine Art Mutterfigur und nachdem sie vielleicht gehört hat das sie noch lebt schließt sie sich nun Geralt an. Die Fähigkeiten hätte sie ja dazu

Wär natürlich geil, Ciri als Spielfigur (eventuell zusammen mit Gerald, so das man zwischen den Figuren wechseln kann und mit ihr Schleichpassagen absolviert).^^

Naja als Openworld Spiel stelle ich mir das etwas schwieriger vor, wenn dann aber nur bei bestimmten Quests. Und das es kein Trailer gab ärger mich auch etwas aber ich kann warten. Dauert ja eh noch alles ein bisschen :)

Schreib einen Kommentar!