The Legend of Zelda: The Wind Waker HD: Entwickler haben davor mit Skyward Sword und Twilight Princess experimentiert

The Legend of Zelda: The Wind Waker HD: Entwickler haben davor mit Skyward Sword und Twilight Princess experimentiert

Das HD-Remake des beliebten Zelda-Ablegers “The Wind Waker” stellte das japanische Traditionsunternehmen Nintendo bereits Anfang dieses Jahres vor. Nun sprach Zelda-Produzent Eiji Aonuma erstmals über die Entstehung der Idee, The Legend of Zelda: The Wind Waker in HD auf die Nintendo Wii U zu portieren und verriet, dass man zuvor mit zwei anderen Zelda-Spielen experimentierte.

Tests mit Twilight Princess und Skyward Sword

Als zu Beginn die Umsetzung eines Zelda-Spiels für die Nintendo Wii U auf dem Plan stand, hat das Team aufgrund der gebotenen HD-Grafik der neuen Konsole auch Portierungen älterer Zelda-Titel in Betracht gezogen, erklärte Aonuma in einem Gespräch mit Wired.

So hat man zunächst versucht, andere Spiele auf die Wii U zu übertragen und experimentierte mit den beiden Titeln Twilight Princess und Skyward Sword. “Das Ergebnis waren semi-realistische Darstellungen der Zelda-Welt, so dass wir nicht wirklich überrascht waren. Aber bei der Umsetzung von Wind Waker in HD waren wir überrascht, wie großartig es ausschaute”, erklärte der Macher.

Keine negativen Kritiken am Remake

Wie Aonuma verriet, waren allerdings nicht alle davon begeistert, gerade diesen Teil der Spielreihe umzusetzen. So gab es im Vorfeld auch einige Gegenstimmen, da diese Version bei den Spielern nicht sonderlich beliebt war.

„Als ich vorschlug, mit Wind Waker HD weiterzumachen, gab es intern wirklich einige Gegenstimmen, die sagten ‘Oh, dieser Link. Die Leute mögen diesen Link nicht.’ Aber als ich mit unseren Leuten in den USA sprach, stellte sich heraus, dass das gar nicht der Fall war. Die Leute reagierten gar nicht mehr negativ auf diesen jüngeren Link.”

The Legend of Zelda: The Wind Waker HD soll noch im Oktober dieses Jahres für die Nintendo Wii U im Handel erscheinen. Das komplette Interview mit Eiji Aonuma kannst du auf der Webseite von Wired lesen.

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News


Auch interessante Artikel

Schreib einen Kommentar!


Neuerscheinungen