TERA: Umstellung auf ein Free2Play-Modell in Korea und Japan

Tera ArtworkTERA soll im nächsten Jahr sowohl in Korea als auch in Japan auf ein Free2Play-Modell umgestellt werden. Ein großes PvP- und PvE- Update soll ebenfalls folgen. Für die Spieler in den USA und Europa ändert sich jedoch nichts. Hierzulande wird das Spiel weiterhin monatlich Geld kosten.

Wie die englischsprachige Webseite MMO Culture berichtet, soll die Umstellung auf das Free2Play-Modell in Korea schon am 10. Januar 2013 stattfinden. Die japanische Version ist laut der Seite bereits frei verfügbar, eine endgültige Umstellung samt Item-Shop soll aber erst Mitte Februar folgen.

Weiterhin sollen laut MMO Culture einige Anpassungen für die Free2Play-Nutzer vorgenommen werden. Basierend auf der Region wird die kostenlose Version zukünftig maximal 3-4 Charakterslots beinhalten. Auch die Abklingzeiten für die Instanzen werden erhöht und der verfügbare Lagerplatz beschränkt sich auf insgesamt 72 Plätze.

Auch erste Infos zum angesprochenen PvP- und PvE-Update hat die Webseite bereits parat. So wird das kommende Update ein überarbeitetes Politiksystem, neue Instanzen, PvP-Events und Belagerungen mit sich bringen.

Laut einem offiziellem Beitrag des US Community Managers Minea zum Thema Free2Play wird TERA in den USA und Europa weiterhin auf monatliche Abogebühren setzen. Weitere Infos zu kommenden neuen Inhalten soll es im Januar geben.

Ob das Free2Play-Modell auch irgendwann bei uns angeboten wird, ist also noch nicht klar, jedoch wäre das wünschenswert, allein, um die Server des Spiels wieder etwas mehr mit aktiven Spielern zu füllen. Erst vor Kurzem hat auch Entwickler Funcom sein Online-Rollenspiel The Secret World auf ein ähnliches Modell umgestellt. Über kurz oder lang wird sicherlich auch TERA in Europa diesen Schritt wagen.

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!



Auch interessante Artikel

Kommentare zu "TERA: Umstellung auf ein Free2Play-Modell in Korea und Japan"

Wäre dem Spiel zu wünschen, an sich war es ja nicht schlecht aber eben halt weit hinter den (eigenen) Erwartungen zurück. Ich würde es auch nicht mehr spielen wenn es f2p ist dafür war die Qualli einfach nicht das was ich mir erhofft habe. Da spiele ich lieber TSW das lohnt sich.

Schreib einen Kommentar!