Prime Time: Final Fantasy Versus XIII – Ein Spiel wird zu Grabe getragen

Nicht nur der Held sieht rotIn der heutigen Ausgabe von Prime Time beschäftige ich mich mal mit einen meiner Meinung nach sehr traurigen Thema, denn so wie es aussieht wurde wieder ein Spiel eingestellt, bevor es vollendet werden konnte!

Anzeige

Es ist also soweit, ich habe mich lange vor diesem Tag gefürchtet, er verfolgte mich quasi. In den letzten Wochen wurde wohl mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit ein Spiel zu Grabe getragen, das nie veröffentlicht werden wird. Sechs Jahre ist es nun her, seit der erste Trailer von dem Spiel öffentlich gemacht wurde.

Final Fantasy Versus XIII ist tot, so möchte es zumindest Kotaku aus gut unterrichteten Kreisen aus Japan erfahren haben. Und Square Enix wird auch darum voraussichtlich keinen großen Aufriss machen, sondern es langsam im Sande verschwinden lassen. Das macht mich auf der einen Seite sehr traurig und auf der anderen Seite sehr wütend. Wütend macht es mich, da der Producer von Versus auch der Producer von Kingdom Hearts ist und somit sechs Jahre lang umsonst davon abgehalten wurde, an dem dritten Teil seiner Serie zu arbeiten.

Doch ich denke die Traurigkeit überwiegt, denn Versus sollte zum ersten Mal in der Geschichte ziemlich dunkel werden und auch mit Gewalt wollte man nicht sparen. Das gepaart mit einer höchst interessanten Story wäre sicherlich ein Hit geworden. Außerdem sollte das actionreiche Kampfsystem von Kingdom Hearts im Spiel Einzug halten. Doch daraus wird wohl nichts werden.

Zu Grabe getragen werden soll das Spiel von zwei seiner eigenen tollen Trailern - R.I.P FF Versus XII…

(Der Komponist wusste wohl was dem Spiel blüht)

Kommentare zu "Prime Time: Final Fantasy Versus XIII – Ein Spiel wird zu Grabe getragen"

Schreib einen Kommentar!

Gastkommentare sind für diesen Artikel nicht mehr möglich. Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Passwort vergessen? | Registrieren