Mount & Blade 2: Bannerlord: Entwickler sprechen über die Verbesserungen beim Belagerungssystem

Mount & Blade 2: Bannerlord: Entwickler sprechen über die Verbesserungen beim Belagerungssystem

Die Entwickler von TaleWorlds Entertainment haben auf der offiziellen Webseite des Studios einen neuen Artikel zu den Belagerungen im kommenden Sandbox-Action-RPG Mount & Blade 2 veröffentlicht. Darin gehen die Macher auf die Neuerungen ein und sprechen über die Verbesserungen, die sie gegenüber dem beliebten, jedoch auch oft kritisierten Vorgänger, vornehmen wollen.

Das Ziel der Macher sei es, dem relativ einfachen System aus Warband mehr Komplexität zu verleihen. Gleichzeitig möchten man jedoch sicherstellen, dass man nichts zerstört, was bereits vorher funktionierte. Die Vorteile der Warband-Belagerungen liegen laut den Entwicklern darin, dass die Angreifer so ziemlich immer im Nachteil sind. Doch je nach Burg, können die Belagerer diese Nachteile auch mit einer schieren Anzahl an Einheiten ausgleichen und die Befestigungen überwinden.

“Dadurch, dass wir den Angreifern mehr Flexibilität zugestehen, indem wir ihnen mehrere Zugangspunkte zu einer Burg gewähren, wird es für die Spieler die Möglichkeit geben, mehr Taktik, statt nur rohe Gewalt für ein erfolgreiches Gefecht einzusetzen”, heißt es weiter.

“Letzten Endes sollten die Belagerungen etwas Anspruchsvolles, aber auch Lohnendes und Dramatisches sein – ein Teil des Spiels, in dem Spieler einige unvergessliche Momente erleben, welche die guten Spiele von den großen unterscheiden”, so die Entwickler.

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!



Auch interessante Artikel

Kommentare zu "Mount & Blade 2: Bannerlord: Entwickler sprechen über die Verbesserungen beim Belagerungssystem"

Mal schauen wie der zweite Teil wird ich hatte ja recht gemischte Gefühle was die ersten Teile anbelangte.

Schreib einen Kommentar!