LoL: Server-Probleme und vernachlässigte EU-Community – Statement von Producer Jonathan Belliss

LoL: Viktor, der Vorbote der MaschinenNachdem vor wenigen Tagen der Patch für Season 3 online ging, kam es auf den europäischen LoL-Servern vermehrt zu Problemen. Für Unmut unter den Spielern sorgten jedoch nicht nur lange Warteschlangen und Co., sondern auch die fehlenden Informationen seitens Riot sowie das Gefühl, dass Fehler vor allem auf den EUW-Servern vorkommen. In einem ausführlichen Statement äußerte sich Producer Jonathan “Bellisimoh” Belliss vor wenigen Stunden nun zum Thema.

Problemlösung in Arbeit

In seinem Statement bestätigte Producer Jonathan Belliss nicht nur, dass League of Legend wieder online sei, sondern erklärte auch, dass man derzeit mit Hochdruck daran arbeite, die Probleme der letzten Tage zu verstehen und dafür zu sorgen, dass diese nicht erneut auftreten.

Fehler häufiger auf EUW-Servern

Auch auf die Gründe, warum die Fehler häufiger auf den EUW-Servern auftreten würden, ging der Producer ein. Im Rahmen dessen erklärte er, dass EUW die “größte und am schnellsten wachsende Spielumgebung” sei. Die Infrakstruktur der Plattform sei qualitativ nicht schwächer als die anderer, sie sei nur größer und komplexer.

EUW erreiche weiterhin neue Rekordzahlen an gleichzeitig eingeloggten Spieler, weshalb die Plattform auch als erste auf neue, unerwartete Probleme treffe. Man sei dabei, diese Probleme zu beheben und habe einige Übergangslösungen vorgenommen, um das Spielerlebnis und den Dienst auf lange Sicht zu verbessern.

EU-Team soll größer werden

Abschließend versicherte er, man verstehe bei Riot, dass sich die europäischen Spieler vernachlässigt fühlen würden. Belliss suchte jedoch keine Ausreden, sondern gab unumwunden zu, dass es sich hierbei um ein echtes Problem handele, das man wirklich beheben wolle. Man arbeite hart daran, das EU-Team zu vergrößern und Wege zu finden, um das Community-Erlebnis verbessern zu können.

Das komplette Statement des Producers zum Thema kannst du auf Seite 2 dieses Artikels lesen.

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

» Weiter zu Teil 2

Inhaltsverzeichnis

  1. LoL: Server-Probleme und vernachlässigte EU-Community – Statement von Producer Jonathan Belliss (Teil 1)
  2. LoL: Komplettes Statement von Jonathan Belliss zum Thema (Teil 2)

Kommentare

Dieser Artikel stammt von lolspot.de. Jetzt alle Kommentare lesen und selbst mitdiskutieren:
» LoL: Server-Probleme und vernachlässigte EU-Community – Statement von Producer Jonathan Belliss!



Auch interessante Artikel

Kommentare zu "LoL: Server-Probleme und vernachlässigte EU-Community – Statement von Producer Jonathan Belliss"

Ich spiele ja momentan Path of Exile und bin irgendwie erschrocken wie lange Riot hier gebraucht hat um mal die Spieler zu informieren. Die Probleme von EUW sind nicht erst seit gestern bekannt. Das einzige neue ist das seit dem neuen Liga System die Probleme nun so häufig auftreten, das sie nicht mehr so einfach als Einzelfälle zu Kaschieren sind.

Und das EUW immer schneller wächst wird ja wohl auch nicht erst seit letzter Woche aufgefallen sein. Das bedeutet für mich, spätestens nach den einführen des neuen Ligasystems und den damit einhergehenden Veränderung der Matchup Kriterien hätte man erahnen können was auf einen zu kommt.

Seis drum, das Kind ist in den Brunnen gefallen jetzt geht es darum es da raus zu holen. Ich kann bloß für Riot hoffen dass die Lösungen wesentlich schneller präsentiert werden als man für das Erfassen der Probleme gebraucht hat.

Schreib einen Kommentar!