LoL: Diese Teams sind in der europäischen LCS + Team Solo Mebdi im Vorfeld disqualifiziert

Die neue Soraka bei League of LegendsAm vergangenen Wochenende fanden in Warschau die europäischen Qualifikationsspiele für die League of Legends Championship Series (LCS) statt, im Rahmen derer sich fünf weitere Teams einen Platz sichern konnten. Wer letztendlich das Rennen gemacht hat und welches Team noch vor dem Start die Koffer packen musste, erfährst du hier!

Europäische Teams in der LCS

Bereits im Vorfeld der europäischen Qualifikationsspiele hatten sich die Top-Teams Gambit Gaming (vorher Moscow Five), Evil Geniuses (vorher CLG.EU) und SK Gaming aufgrund ihrer Leistungen in der vorherigen Saison ihre Plätze in der europäischen LCS gesichert.

Im Rahmen des Turniers am vergangenen Wochenende ergatterten nun auch die folgenden fünf Teams einen Platz:

  • Against All Authority
  • Copenhagen Wolves
  • DragonBorns
  • Fnatic
  • GIANTS! Gaming

Die reguläre dritte Saison wird am Ende in einem spannenden World Championship-Turnier gipfeln, in dem schließlich der Weltmeister bestimmt wird.

Davor werden jedoch die qualifizierten acht Teams aus Nordamerika und Europa in einer regionalen zweigeteilten Saison gegeneinander antreten, um zu bestimmen, welche Teams ihre Region im Kampf um den Titel letztendlich vertreten werden. Weitere Infos dazu bekommst du in unserem Artikel “Dritte Saison der League of Legends Championship Series startet am 07.02.2013“.

Team Solo Mebdi im Vorfeld disqualifiziert

Mit Team Solo Mebdi flog ein Team bereits vor dem eigentlichen Start aus der europäischen Qualifikation für die LCS. Der Grund dafür war das ungebührliche Verhalten dreier Mitglieder, das vom Tribunal mit einem Account-Bann geahndet wurde und die Disqualifikation des kompletten Teams zur Folge hatte. Khaled “StunnedandSlayed” Abusagr, Nicolaj “Veigodx” Jensen und Simon “Rayt3ch” Näslund waren alle drei wiederholt durch Beleidigungen und negatives Verhalten aufgefallen.

Abusagrs Verhalten in der Vergangenheit war so schlecht, dass bereits drei seiner Accounts permanent gebannt wurden. Trotz zahlreicher Strafen und Verwarnungen besserte er sich nicht, weshalb sein Account nun erneut gebannt wurde. Zudem ist es ihm auf unbestimmte Zeit nicht erlaubt, an der LCS oder einem anderen Turnier von Riot teilzunehmen.

Auch Jensen verfügt bereits über ein langes Register an Strafen für ungebührliches Verhalten. So wurden auch von ihm in der Vergangenheit bereits zwei Accounts permanent gesperrt. Negativ aufgefallen ist er zudem dadurch, dass er sich öffentlich zu DDOS-Attacken gegen Spieler mit hohen ELO-Wertungen bekannte. Wie Abusagr darf auch Jensen auf unbestimmte Zeit nicht mehr an LoL-Turnieren teilnehmen.

Näslund, der dritte in der Runde, kommt etwas glimpflicher davon. Auch er legte kein sonderlich faires Verhalten an den Tag, was dazu führte, dass sein Account vom Tribunal bereits sieben Mal bestraft wurde. Trotz dieser Warnschüsse verschlechterte sich sein Benehmen in den letzten Monaten weiter, weshalb auch sein Account nun gebannt wurde. Zudem darf er ein Jahr lang nicht an der LCS teilnehmen. Weitere Details zu den Maßnahmen gibt es im offiziellen LoL-Forum!

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare

Dieser Artikel stammt von lolspot.de. Jetzt alle Kommentare lesen und selbst mitdiskutieren:
» LoL: Diese Teams sind in der europäischen LCS + Team Solo Mebdi im Vorfeld disqualifiziert!



Auch interessante Artikel

Kommentare zu "LoL: Diese Teams sind in der europäischen LCS + Team Solo Mebdi im Vorfeld disqualifiziert"

Richtig so keine Gnade mit solchen Leuten. Um überhaupt ins Tribunal zu kommen muss man sich schon ziemlich anstrengen. Aber 3 Accounts zu verlieren und es immer noch nicht zu kapieren ist schon irgendwo hart und grenz an Dummheit.

Schreib einen Kommentar!