GW2: Einige Fortschritte erzielt – Lag-Problem jedoch noch nicht gelöst [Update]

GW2 - Weibliche SylvariIn den vergangenen Tagen haben wir bereits mehrfach darüber berichtet, dass einige Spieler bei Guild Wars 2 derzeit unter erheblichen Lags leiden. Wie der deutsche Community Manager Ramon Domke heute Vormittag nun mitteilte, wird nach wie vor an einer Lösung gearbeitet. Zwar habe man zwischenzeitlich einige Fortschritte erzielt, behoben sei das Problem jedoch leider noch nicht.

Original-Beitrag vom 11.03.2013

Ende vergangener Woche gab Domke bereits bekannt, dass in einem ersten Schritt gegen die Lags die maximale Spieler-Anzahl in bestimmten Zonen vorübergehend gesenkt worden sei. Weiterhin waren betroffene Spieler aufgefordert, ArenaNet ihre Logfiles zukommen zu lassen.

Am heutigen Vormittag bedankte sich der Community Manager nun erneut für die zahlreichen eingesendeten Log-Dateien, die bei der Problem-Bestimmung geholfen hätten. Man arbeite nach wie vor an einer Lösung, jedoch würden bei Netzwerk-Problemen verschiedene Faktoren eine Rolle spielen, wodurch man auch auf die Zusammenarbeit und die Mithilfe externer Stellen angewiesen sei.

“Diese Arbeiten können mitunter sehr zeitaufwändig sein”, so Domke weiter. Zwischenzeitlich sei es bereits gelungen, einige Fortschritte zu erzielen, das Problem sei jedoch nach wie vor noch nicht gelöst. Abschließend bedankte er sich bei den Spielern für ihre Geduld und brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, schon bald eine zufriedenstellende Lösung anbieten zu können.

Update am 12.03.2013

Laut Domke gibt es zwischen den europäischen Rechenzentren und dem Netz der Deutschen Telekom derzeit eine instabile Verbindung:

Es gibt derzeit eine instabile Verbindung zwischen unseren europäischen Rechenzentren und dem Netz der Deutschen Telekom. Derzeit werden beiderseits Arbeiten an dieser Verbindungsstelle vorgenommen. Dies kann allerdings einige Tage in Anspruch nehmen.

In der Zwischenzeit haben wir eine temporäre Lösung eingerichtet, die es uns hoffentlich ermöglicht, diesen Engpass zu umgehen, bis die Arbeiten daran abgeschlossen sind.

Solltet ihr aktuell (und zu Stoßzeiten) weiter Netzwerkverzögerungen versprüren, gebt uns bitte euer Feedback. Bitte beachtet, dass diese Veränderung keine Auswirkungen auf das Grafik-Lag hat, das in Verbindung mit hohen Spielerzahlen bei Groß-Events auftritt.

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare

Dieser Artikel stammt von gw.gameplorer.de. Jetzt alle Kommentare lesen und selbst mitdiskutieren:
» GW2: Einige Fortschritte erzielt – Lag-Problem jedoch noch nicht gelöst [Update]!



Auch interessante Artikel

Kommentare zu "GW2: Einige Fortschritte erzielt – Lag-Problem jedoch noch nicht gelöst [Update]"

Hiho Leutz

Naja, scheint einfacher zu sein den schwarzen Peter anderen noch mit unterzuschieben… es MUSS ja mit dem letzten Patch zu tun haben, denn vorher war alles in Butter…

Also anscheinend bis auf weiteres mit dem Problem kämpfen… *brabbel, brabbel*

Ich hasse solche Sprüche aber, bei mir hat sich nichts verbessert! Ich wollte gestern mal wieder mit einer Freundin spielen und wir wollten ein bisschen Spaß haben. Im PVP wie PVE, da aber ich ständig Lags hatte und meine Freundin(teil auch durch ihre schwache Leitung) alle 10 Minuten am Stück raus geflogen ist. Haben wir uns entschlossen das Ganze doch ganz schnell sein zu lassen.

Ich glaube ArenaNet natürlich, dass sie irgendwo Probleme mit den externen Schnittstellen haben. Und loben kann ich sie auch nur mit gutem Gewissen, da man inGame die kleinen Fortschritte durch aus bemerkt. Aber wie Larimar schon sagt, es MUSS an dem letzten Patch, bzw den letzten Veränderungen liegen. Vorallem daran, dass einfach ein riesiger Teil der Spieler die Weltbosse mittels DragonTimer abfarmen, seitdem man pro Charakter nur einmal eine Truhe von den Weltenbossen bekommt. Dagegen sollte ArenaNet, natürlich erst nachdem die Server wieder richtig laufen, vorgehen. Irgendetwas gegen den DragonTimer und das nervige abfarmen der Weltbosse tun.

Vielleicht hängt das auch zusammen mit dem Addon. Ne aber ist schon komisch, da fragt man sich doch wie anfällig die Stabilität des Server ist wenn ein Bug diese durcheinander bringt.

Das ist ebenfalls ein Punkt bei dem ich große Bedenken habe. Ich hoffe einfach, dass wir in nächster Zeit nicht all zu häufig in den Überlauf kommen :)

Hiho Leutz

Ja, ist mir klar, daß das bei der Telekom ein "Weilchen" dauern kann – das einzige was bei dem Laden schnell geht ist das Kassieren…

Und der im Update der Meldung angesprochene Grafik-Lag ist ja nun auch schon ein ungelöster Dauerbrenner. Schade, daß immer wieder Ressourcen der Entwickler durch neue Probleme abgehalten werden daran etwas zu ändern…

Trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung, daß das direkt mit dem letzten Patch zu tun haben muß, denn auch ander Provider-Nutzer sind davon beroffen – ich rede jetzt nicht von Nutzern der Telekom-Technik, die da nur Kapazitäten gemietet haben, sondern auch von Kabel-TV-Nutzern…

Da fällt mir ein… bei WoW gab es auch, ich glaub 2 oder 3 Mal, nach größeren Patches ähnliche Probleme mit Lags und Verbindungsabbrüchen bei allen Spielern… mit ähnlicher Argumentation der Entwickler…

Wollen wir mal hoffen, daß die Behebung zügig voranschreitet…

Also ist es mal wieder die Telekom, passiert aber verdammt häufig. Schade bloß das ich nicht bei der Telekom bin!

Und jetzt alle lachen ich bin bei der Telekom und habe keine Probleme…also irgendwie läuft da was ganz gewaltig schief :\
Wobei ich so langsam glaube das ArenaNet einfach mal das Netz der Telekom gescannt hat und selber Probleme festgestellt hat. Diese melden sie aber nicht sondern verstecken das Problem solange bis es bei ihnen selber zu Problemen kommt. Dann haben sie immer ein paar Telekom-Probleme in der Hinterhand und können diese vorschieben wenns bei denen hapert. Und die Telekom springt sogar dafür ins Messer weil es wirklich Probleme gibt…nur das die sich nicht auf GW2 auswirken. xD

Schreib einen Kommentar!

Für diesen Artikel sind keine Kommentare mehr möglich.