GW2: Ab wann ist eine Handlung im Spiel ein Exploit?

GW2 Wintertag 2012 - Tixx in LöwensteinVor wenigen Tagen berichteten wir darüber, dass ArenaNet bei Guild Wars 2 zahlreiche Spieler gebannt hat, die den Schneeflocken-Exploit ausnutzten. Dies führte zu einiger Unsicherheit in der Community und zur Frage, ab wann eine Handlung im Spiel denn ein Exploit sei. In einem ausführlichen Beitrag ging der deutsche Community Manager Ramon Domke auf dieses Thema nun genauer ein.

Exploit auf professionelle Weise ausgenutzt

Laut Ramon Domke handelt es sich bei einem Exploit im Groben und Ganzen um “eine nicht vorhergesehene Mechanik (Bug/Glitch etc.), die es erlaubt ein Spielsystem auf unerwünschte Weise zu umgehen”. Der wichtigste und gefährlichste Aspekt sei dabei das Ausnutzen dieses Exploits.

Beim jüngsten Fall, dem Schneeflocken-Exploit, seien keine Accounts gebannt worden, die das eine oder andere Schneeflocken-Rezept wiederverwertet hätten. Man spreche von 200 Accounts, die den Exploit “schon fast auf professionelle Weise” ausgenutzt und dabei Tausende von Wiederverwertungen durchgeführt hätten.

Spieler sollen nicht verunsichert werden

Ziel sei es keineswegs, die Spieler zu verunsichern. Wenn man im Spiel aber auf etwas stoße, was zu schön sei um wahr zu sein, dann sei es das vermutlich auch. Er spreche hierbei nicht davon, mal eben über die Nebel zu reisen oder seinen Charakter an einem Gemüsebeet zu parken, sondern von ganz anderen Dimensionen, die der Spielwirtschaft – und damit auch den anderen Spielern – nachhaltig schaden können. Dieser Fall trete z.B. ein, wenn 1% der Spieler 99% aller Ecto-Bestände besitzen würden, da sie sich diese durch einen Exploit angeeignet haben und nun die Preise dafür diktieren.

Abschließend betont Domke, dass man mit der harten Linie gegen Exploits nicht das Spiel kaputt machen wolle und fordert zudem dazu auf, mögliche Exploits zu melden:

Kurz: wir wollen euch mit unserer Linie gegen Exploits das Spiel nicht kaputt machen und euch den Spaß daran nehmen – ganz im Gegenteil. Wir wollen dafür sorgen, dass es auf lange Sicht fair bleibt – für alle Spieler.

Bitte meldet Exploits auf Verdacht direkt an: exploits@arena.net – und nutzt sie nicht selbst aus.

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Preisvergleich

Kommentare

Dieser Artikel stammt von gw.gameplorer.de. Jetzt alle Kommentare lesen und selbst mitdiskutieren:
» GW2: Ab wann ist eine Handlung im Spiel ein Exploit?!



Auch interessante Artikel

Kommentare zu "GW2: Ab wann ist eine Handlung im Spiel ein Exploit?"

Ich finde die Einstellung gut so, gibt genügend andere Spiele wo man wirklich bei den kleinsten Sachen wo man noch nicht mal ahnt das es so nicht gedacht ist vom Spiel ausgeschlossen wird.

Hiho Leutz

So habe ich mir die Vorgehensweise von Arena auch gedacht, wär ja schlimm wenn es anders gehandhabt werden würde…

Als Gelegenheitsspieler ist es schon mehr als blöd genug, daß, wenn man nur so 2-3Stunden am Stück mal spielen kann, man unweigerlich in den Loot-Stopp kommt, Karma dtio.

So kann man nie auf einen "grünen Zweig" kommen mit Gold verdienen (da ist man schon froh ein paar Silber zu erwirtschaften) indem man die Sachen verkauft, bzw. die Mats die man da herausbekommt…

Möchte an dieser Stelle auch mal zwei "Fehler" ansprechen, die einen (ok, mich jedenfalls) so richtig nerven… vielleicht kann das Team von "gameplorer" die ja mal aufgreifen ;)

Das Erste Problem das ich habe betrifft den Marktplatz.

Man muß immer wieder bei den Angeboten die komplette Eingabe wiederholen, wenn man innerhalb des Markplatzes ein anders Fenster (Abholung, das Verkaufe/will Kaufen) öffnet. Wenn ich mich nicht irre war das nicht immer so… jedenfalls nervt das auf die Dauer, wenn man da etwas mehr kaufen möchte….

Der zweite "Fehler" betrifft den Waldläufer. Das ist für mich ein richtiger Bug.

Es ist einfach unzumutbar, daß das Pet bis zu einer Entfernung von 900 vorprescht (gemessen mit der Entfernung [Zentrum] der Fallen).

Genau soweit kann es aber auch hinter einen rennen wenn man einen Schritt rückwärts macht. Das verlängert dann natürlich die Zeit bis es bei einem kontrolliertem Angriff an den Mob herankommt. Geht also alles gar nicht!

Dadurch kommt man immer wieder in ernste Schwierigkeiten – z.B. wenn man sich kurz regenieren lassen muß nach einem Kampf.

Da hat man aber auf einmal wieder Mob am Hals den das Pet gezogen hat, weil es nicht dicht beim Spieler bleibt. Reg kann man dann vergessen, man ist ja im Kampf…

Das muß man doch "einstellen" können das Pet-(Fehl-)Verhalten… Werde sicher nicht der einzige Waldläufer sein, den das immer wieder ärgert…

Bei dem Markt muss ich dir zustimmen ich finde diesen immer noch extrem unübersichtlich und es dürfte ruhig ein Upgrade erhalten was Komfort betrifft.

Beim Waldläufer hab ich wirklich nichts der Gleichen bemerkt, klar intelligent ist mein Pet sicherlich nicht. Aber das was du beschreibt ist mir echt noch nicht passiert. Verstehe mich da jetzt nicht falsch ich glaube dir da zu 100%,besonders bei den unter merkwürdigen Bugs im Spiel! Aber das mein Pet los läuft ohne das ich angreife habe ich noch nicht bemerkt.

Hiho @Shodowsong

Ähm… es läuft nicht los, es bleibt nicht mit mir zusammen an der gleichen Stelle stehen.

Wenn ich laufe und stehenbleibe geht das pet noch eine ganze Ecke weiter, bis es auch stehenbleibt. Und das bis zu einer Entfernung von 900 (gemessen an den Waffenentfernungen im Tooltip). In Rata Sum sind das bis zu 11 von den Kacheln im Raum der Bank/Marktplatz.

Macht man dann ein paar Schritte Rückwärts, kommt es zu einem und geht dann aber auch sehr oft weit über meinen Standort hinaus, ist dann bis zu 900 hinter mir.

Spiele übrigens eine Asura Waldläuferin.

Zum Markt nochmal. Ist mir noch eingefallen.

Was Du mit "Komfort" meinst interpretieren ich mal als Filterfunktion, die weitaus besser sein könnte.

Wenn man ein Buff-Food sucht muß man sich sich durch Farben, Buff-Drinks etc etc durchklicken. Nervt bei 1200 Einträgen unter dem Filter "Verbrauchsartikel". Dito bei den Aufwertungen… Dito bei den diversen Zutaten für die Berufe…

Bin immer wieder überrascht was es alles gibt im Spiel, wenn ich mal die Zeit habe mich da weiter als vielleicht 20 Seiten vorzukicken……………

Also: mehr Filterfunktionen bei "Kategorie" und hauptsächlich in "Unterkategorie" zu implantieren wäre mit Sicherheit zeitgemäßer und dem allgemeinen hohen Standard des Spieles auch angemessener ;)

Schreib einen Kommentar!


Neuerscheinungen