Farmerama – Das Farm-Browsergame

In der Wirtschaftssimulation Farmerama bist du stolzer Eigentümer eines Bauernhofes. Dein Besitz umfasst ein imposantes Bauernhaus, einen Wassertank, eine Scheune, eine Mühle sowie einen Misthaufen. Das Herzstück deines Hofes ist jedoch dein großer Landbesitz. Darauf legst du Felder an oder züchtest unterschiedliche Tiere.

Anzeige

Pflanzen und Tiere

[singlepic id=180 w=150 float=left]Nach und nach spielst du dir in Farmerama viele verschiedene Sorten Gemüse, Obst, Blumen, Bäume und Tierarten frei. Die tierische Vielfalt umfasst dabei neben klassischen Bauernhoftieren wie Hühnern, Schweinen, Kühen und Pferden auch exotische Vertreter, wie etwa Elche oder Strauße.

Auch die Pflanzenauswahl ist groß. So kannst du z.B. Weizen, Mohrrüben, Sonnenblumen, Tomaten und Fenchel anbauen oder Äpfel, Walnüsse, Orangen, Kirschen, Pflaumen und Birnen von deinen Bäumen ernten. Um das Wachstum auf den Feldern zu beschleunigen, kannst du diese mit dem Mist deiner Tiere düngen und mit Wasser aus deinem Wassertank gießen.

Doch Achtung: Das Wetter oder Saboteure können dir leicht einen Strich durch die Rechnung machen und dir deine Ernte vermiesen.

Deine Gebäude

[singlepic id=182 w=150 float=right]In deiner Scheune werden deine Erträge und gezüchteten Tiere gelagert. Diese kannst du anschließend an deine Kunden, die dich regelmäßig in deinem Bauernhaus besuchen, verkaufen. Um deine Tiere großzuziehen, benötigst du Futtermittel, die du in deiner hofeigenen Mühle produzieren kannst. Natürlich produzieren deine Tiere auch Mist, den du auf deinem Misthaufen sammelst und als Dünger verwenden kannst, um deine Pflanzen vor Wind und Wetter zu schützen. Wasser zum Gießen befindet sich in deinem Wassertank, den du regelmäßig auffüllen musst.

Die Stadt

[singlepic id=183 w=150 float=left]Mit deinem Laster kannst du schnell und einfach in die Stadt fahren. Dort erhältst du alles, was du für eine gut laufende Landwirtschaft brauchst. Hier kannst du Saatgut, Ställe und Setzlinge für deine Felder kaufen. Auf dem Markt kannst du deine Erträge an andere Mitspieler verkaufen und im Postgebäude mit diesen kommunizieren. Wenn du mal knapp bei Kasse bist, kannst du in der Bank deinem Kontostand auf die Sprünge helfen. Mit dem Geld kannst du dann z.B. einen schützenden Assistenten für deinen Hof im Wachturm erwerben. Bist du der Meinung, dein Hof sollte der Öffentlichkeit vorgestellt werden, kannst du über das Fremdenverkehrsbüro Besucher anlocken.

 

Kommentare zu "Farmerama – Das Farm-Browsergame"

Schreib einen Kommentar!

Gastkommentare sind für diesen Artikel nicht mehr möglich. Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Passwort vergessen? | Registrieren