EVE Online: Videospiel-Ausstellung im Museum of Modern Art in New York gestartet

EVE Online: PVP-Kampf im WeltraumAufgrund des herausragenden interaktiven Designs und anderer künstlerischer Aspekten, die in die Gestaltung des Spiels einflossen, wurde das Weltraum-MMO EVE Online aus der Feder des isländischen Entwicklers CCP vom Museum of Modern Art (MoMA) für eine Videospiel-Ausstellung ausgewählt. Mit der Ausstellung betritt das New Yorker Museum völlig neue Pfade.

Anzeige

Die Kunst der Videospiele

Zum ersten Mal in der Geschichte des Museums gibt es einzig den Videospielen gewidmete Galerien, die seit der Eröffnung am vergangenen Wochenende unter dem Thema “Applied Design” für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Die Ausstellung wird bis zum 31. Januar 2014 fortgeführt.

Zusammenarbeit mit den Fans

EVE Online gehört zu der Riege der insgesamt 14 ausgewählten Spielen und wird den Besuchern der Ausstellung einiges zu bieten haben. Den Entwicklern des Weltraumspiels war es von Anfang an wichtig, die Community mit in die Sache einzubeziehen und so hat man die kreativen Ideen und Erfahrungen der EVE-Piloten dazu genutzt, um über 1,2 Terrabyte an Daten zu sammeln.

EVE Online - Khanid Prime

Im Weltraum-MMO EVE Online geschieht nichts ohne Beteiligung der Community…

Die Macher forderten ihre Community auf, InGame-Videos, ihre Interaktionen mit anderen Spielern und die erlebten Abenteuer aufzuzeichnen und an die Entwickler zu schicken. Diese wurden anschließend von CCP zu einem herausragenden Bewegbild-Kunstwerk vereint, das einen genaueren Blick auf New Eden gewährt und ab sofort im Museum of Art bestaunt werden kann.

Wie Torfi Frans Olafsson, Creative Director der EVE IP Development Division erklärte, konnte man sich das Erzählen der Geschichte des EVE-Universums nicht ohne die eigenen Fans vorstellen und zeigte sich von der Zusammenarbeit mit den Anhängern des Spiels begeistert. “Unser eigenes Universum unter einem Dach mit so vielen anderen legendären Kunstwerken, die wir mögen, zu sehen, macht die Zusammenarbeit zu einer noch bedeutungsvolleren Ehre für uns”, so Olafsson.

Weitere Highlights dieses Jahr geplant

Die Aufnahme in das Museum of Modern Art ist einer der ersten Highlights zu Beginn der zweiten Dekade von EVE Online. Am 25. April 2013 findet mit dem Fanfest ein weiteres Großereignis in Reykjavík, Island, statt, mit dem der anstehenden 10. Geburtstag von EVE Online zelebriert wird. Am 6. Mai 2013 feiert das Weltraum-MMO anschließend den Beginn einer neuen Dekade. Die Feierlichkeiten sollen das ganze Jahr über andauern und weitere Events mit sich bringen.

Im folgenden Video werden die Inhalte der Veranstaltung kurz vorgestellt. Weitere Informationen zur Ausstellung findest du auf der offiziellen Seite des Museums. Viel Spaß!

Kommentare zu "EVE Online: Videospiel-Ausstellung im Museum of Modern Art in New York gestartet"

  • Profilbild von Leandem Leandem sagt:

    Ich mag Kunst , in Spielen, aber so Kunst in ner Ausstellung,neee nicht mein Ding. Da gehe ich dann doch lieber in ein Museum und bilde mich mit Geschichte.
    Also nichts gegen EVE, aber so Bilder schauen und den Pinselstrich begutachten ist einfach nicht mein Fall :D

Schreib einen Kommentar!

Gastkommentare sind für diesen Artikel nicht mehr möglich. Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Passwort vergessen? | Registrieren