EA: Publisher mit umfangreichem Next-Gen-Portfolio und Engine-Präsentationen auf der E3 2013 vertreten

Electronic Arts - LogoDie Vorbereitungen auf die Next-Generation-Konsolen laufen im Hause Electronic Arts derzeit auf vollen Touren. Wie der Präsident der EA Labels, Frank Gibeau, im Zuge der Bekanntgabe der Geschäftszahlen für das Fiskaljahr 2013 ankündigte, wird der Publisher auf der kommenden E3 in Los Angeles im Juni dieses Jahres mit einer breiten Palette an Next-Gen-Titeln aufwarten.

Eine Menge Enthüllungen auf der E3

Erst vor Kurzem hat Creative Director Mike Laidlaw bekanntgegeben, dass die Fans der Dragon Age-Saga auf dem kommenden E3-Event mit neuen Informationen zu Dragon Age 3 versorgt werden. Neben der Fortsetzung der Rollenspiel-Serie aus dem Hause Bioware plant EA offenbar noch diverse weitere Titel für die Next-Generation Konsolen zu präsentieren.

“Bezüglich der Next-Generation Konsolen sind wir noch an die Verschwiegenheitserklärung unserer Plattform-Partner gebunden, allerdings planen wir eine vollständige Enthüllung auf der E3, darunter weitere Next-Generation-Titel, die sich aktuell für das Fiskaljahr 2014 in der Entwicklung befinden”, sagte Gibeau. “Diese Enthüllung beinhaltet Durchbrüche in Sachen Grafik und Gameplay für einige unserer größten Franchises, inklusive Battlefield, FIFA, Madden, NBA Live und Need for Speed. Wir planen neue Titel von EA Sports, BioWare und DICE vorzustellen und einen ersten Blick auf einige brandneue Spiele zu ermöglichen.”

Eines dieser Projekte könnte die Fortsetzung des First-Person Action-Adventures Mirror’s Edge sein. Auch wenn der innovative Titel ein Risiko für das Unternehmen bedeutete und die Verkaufszahlen des durchaus gelungenen Erstlingswerks sich am Ende in Grenzen hielten, hat Electronic Arts die Marke nie aufgegeben. Wie Gibeau bereits im Sommer vergangenen Jahres verriet, befindet sich die Fortsetzung nach wie vor auf der Liste der geplanten Spiele.

Neue Engines für die Next-Gen-Spiele

Zusätzlich zu all den Spielen werden auch die beiden neuen grafischen Motoren des Unternehmens vorgestellt. Neben der brandneuen und noch namenlosen Grafik-Engine, die vom EA Sports-Team entwickelt wurde, wird auch die neue Version der Frostbite Engine 3 auf dem Event präsentiert. Beide Engines werden laut Gibeau “sämtliche EA-Entwicklungen für neue Systeme antreiben”.

“Sie liefern eine beständige gemeinsame Technologie, die Kosten spart, die Effizienz fördert und eine spektakuläre Physik und Grafik für unsere Spiele bietet”, so Gibeau. “Das ist keine Vision. Diese Engines sind bereits voll funktionsfähig und treiben die Spiele an, die Sie auf der E3 im Juni zu sehen bekommen.”

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!



Auch interessante Artikel

Schreib einen Kommentar!


Neuerscheinungen