Diablo 3: Patch 1.0.7 – Änderungen an Mönch, Zauberer, Monsterstärke und Co.

Diablo 3-Artwork MönchBlizzard hat nun endlich die Katze aus dem Sack gelassen und mehr zu den Inhalten des kommenden großen Patch 1.0.7 von Diablo 3 verraten. Ausführlich eingegangen sind wir bereits auf die neue Duell-Funktion sowie auf die neuen Crafting-Rezepte und die neue Edelstein-Stufe. Welche Änderungen Patch 1.0.7 sonst noch beinhalten wird, erfährst du hier!

Änderungen an Mönch und Zauberer

Bei den Klassen-Änderungen konzentriert sich Blizzard in Patch 1.0.7 auf den Mönch und den Zauberer. Die Klasse des Zauberers erhält Schadens-Buffs auf Fähigkeiten wie Arkane Kugel, Blizzard und Schockimpuls. Zudem wird es weitere kleinere Anpassungen geben. So wird Illusionist den Cooldown von Zeit verlangsamen zurücksetzen können und der Verlangsamungseffekt von Zeitstrom wird von 30% für 2 Sekunden zu 60% für 3 Sekunden abgeändert.

Der Mönch wird in Patch 1.0.7 laut Blizzard einen großen Schadens-Buff auf alle Geisteskraftspender erhalten, um so mehr Alternativen für den Einsatz von Geisteskraft zu bieten. Dass im kommenden Patch diese beiden Klassen im Fokus stünden, bedeute jedoch nicht, dass die anderen Klassen perfekt seien. Man habe für Barbar, Dämonenjäger und Hexendoktor noch viele Ideen. Das konstante Ändern von Klassenskills könne jedoch häufig mehr Schaden als Gutes anrichten.

Neues bei der Monsterstärke

Monsterstärke wird in Patch 1.0.7 auch in öffentlichen Spielen verfügbar sein. Ist die Option aktiviert, kannst du ein öffentliches Spiel wählen und die gewünschte Monsterstärke einstellen. Das Spiel wird dann nach einer Gruppe mit gleicher Monsterstärke suchen.

In Inferno sollen in Patch 1.0.7 zudem die Erfahrungs-Boni pro Monsterstärke erhöht werden. Geplant sind derzeit die folgenden Werte, die sich in der PTR-Phase jedoch noch ändern können:

  • Monsterstärke 1: 25% (vorher 10%)
  • Monsterstärke 2: 50% (vorher 20%)
  • Monsterstärke 3: 80% (vorher 30%)
  • Monsterstärke 4: 120%(vorher 45%)
  • Monsterstärke 5: 165% (vorher 60%)
  • Monsterstärke 6: 215% (vorher 75%)
  • Monsterstärke 7: 275% vorher 95%)
  • Monsterstärke 8: 340% (vorher 115%)
  • Monsterstärke 9: 420% (vorher 135%
  • Monsterstärke 10: 510% (vorher 160%)

Monster-Änderungen

Im Rahmen von Patch 1.0.7 werden zudem einige Änderungen an Monster-Affixen vorgenommen. Davon betroffen sind “Reflektiert Schaden”, “Geschmolzen” und “Verseucht”. Monster mit dem Affix “Reflektiert Schaden” werden ein gut sichtbares Reflexions-Schield an- und abschalten.

Ist das Schild aktiv, reflektiert das Monster wie gewohnt den Schaden. Ist es jedoch inaktiv, reflektiert es den Schaden nicht. Zudem wird der Schaden von “Geschmolzen” verringert, während der Schaden von “Verseucht” erhöht wird.

Weitere Änderungen

Zu guter Letzt wird Blizzard auch noch zwei Änderungen vornehmen, die das Spielerlebnis verbessern sollen. Im Rahmen von Patch 1.0.7 wird der Wiederbelebungstimer im Softcore-Modus pauschal 5 Sekunden betragen.

Zudem soll der grundlegende Sammelradius erhöht werden. Die Intention dahinter sei, sicherzustellen, dass Spieler, die aktiv versuchen Gold aufzuheben, dies auch tun können. Der neue Radius soll jedoch immer noch klein genug sein, sodass das Aufheben von Heilkugeln in Nahkampfreichweite verhindert werden kann, wenn dies erwünscht ist.

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare

Dieser Artikel stammt von diablo.gameplorer.de. Jetzt alle Kommentare lesen und selbst mitdiskutieren:
» Diablo 3: Patch 1.0.7 – Änderungen an Mönch, Zauberer, Monsterstärke und Co.!



Auch interessante Artikel

Schreib einen Kommentar!