Bioshock Infinite: Ken Levine fordert die Spieler auf, keine Nacktbilder von Elizabeth mehr zu veröffentlichen

Bioshock Infinite: Ken Levine fordert die Spieler auf, keine Nacktbilder von Elizabeth mehr zu veröffentlichen

Mit Elizabeth haben die Macher von BioShock Infinite einen interessanten Charakter erschaffen, der die Fans offenbar über alle Maßen begeistert. Die unzähligen Fan-Artworks und Cosplay-Bilder sprechen eine deutliche Sprache. Auf einigen dieser Werke ist die junge Dame jedoch in recht freizügigen Posen abgebildet, was den Erschaffer Ken Levine langsam in den Wahnsinn treibt.

Seit dem Release von BioShock Infinite sind fast sieben Monate vergangen, doch der Hype um den Nebencharakter Elizabeth, die den Spieler im Verlauf des Spiels begleitet, hält offenbar immer noch an. Die kommerzielle Online-Community deviantART, auf der aktuell über 29 Millionen registrierte Benutzer ihre Werke aus dem Bereich Kunst und Fotografie veröffentlichen, beinhaltet mittlerweile eine stattliche Sammlung an Bildern, die Elizabeth stellenweise in recht erotischen Posen zeigen.

Einer, der diese Entwicklung gar nicht lustig findet, ist Irrational Games-Gründer und Creative Director Ken Levine, der sich nun auf Reddit in einem Post etwas Luft verschaffte.  “Im Ernst, wer auch immer diese Pornobilder mit Elizabeth bei deviantART online stellt – hör damit auf! Du machst mich fertig”, schreibt der Macher. “Es ist so, als ob man über ein Foto seiner eigenen Tochter stolpert. Mit jedem Seitenabruf stirbt ein kleiner Teil von mir.”

Bereits vor dem Release des Spiels hat Levine die “Sexualisierung” von Elizabeth seitens Community missbilligt und zeigte sich enttäuscht, dass die Spieler die Figur auf ihre Brüste reduzierten. Ob die Community allerdings die Bitte des Game Directors erhört, darf bezweifelt werden.

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Preisvergleich



Auch interessante Artikel

Schreib einen Kommentar!


Neuerscheinungen