Ausgespielt: Guild Wars 2, Mists of Pandaria und Co. – Das erwartet uns 2012 noch

Neue MMORPGs 2012Die erste Jahreshälfte ist fast vorbei, bleiben also noch weitere sechs Monate in diesem Jahr, in denen spieletechnisch noch einiges passieren könnte. Doch über welche MMOs können wir uns 2012 noch freuen? Das erfährst du in dieser Ausgabe von Ausgepielt.

Anzeige

Das erste halbe Jahr vom Jahr 2012 ist nun schon vorbei und die erschienen MMOs waren eher übersichtlich.  Aber wir wollen uns auch nicht mit der Vergangenheit aufhalten, sondern einen Blick in die Zukunft werden. Erscheinen könnten in diesem Jahr noch fünf neue Spiele bzw. Erweiterungen, die einen Blick wert sein dürften.

» Einen Überblick über in diesem Jahr bereits erschienene und noch kommende MMORPGs bekommst du in unserem Artikel “Neue MMORPGs 2012” «

The Secret World

The Secret World spielt in unserer Zeit und setzt sich mit allerlei mystischen Geschichten, Verschwörungstheorien und Geheimbünden auseinander. Das Außergewöhnlichste dürfte hierbei das Quest-System und das 3 Frakti0nen-System sein. Die Quests in TSW sind zum Teil wirklich einzigartig, die üblichen Aufgaben à la “Töte 10 hiervon, töte 10 davon und wenn du fertig bist, bring mir gleich mal 20 von denen” gibt es so gut wie gar nicht im Spiel.

TSW glänzt eher mit Rätseln! So muss man z.B. ein Geheimversteck öffnen und dafür die Kombination herausfinden. Die Kombination selbst befindet sich in einer Kirche zwischen verschiedenen Bibelzeilen versteckt. Oder man muss verschiedene Orte ausfindig machen, die in einem Gedicht beschrieben werden. Findet man diese Ort nicht, ist guter Rat teuer, denn gerade für diese bestimmten Quests gibt es keinen Questhelper, der einem sagt, wo man hin muss.

Aber auch sonst dürfte TSW relativ weit entfernt vom ganzen MMO-Einheitsbrei sein, denn Level gibt es dort nicht. Jeder kann jede Klasse spielen, die 3 Fraktionen bekämpfen sich bis aufs Blut. Und wenn es sein muss, kommt es in der eigenen Fraktion auch mal zu blutigen Machtspielen…

The Secret World wird am 03.07.2012 offiziell erscheinen. Gerade Spieler, die doch etwas weg vom Standard wollen und es erwachsen mögen, sollten das MMO auf jeden Fall im Auge behalten.

Monster in The Secret World

Guild Wars 2

Guild Wars 2 verabschiedet sich vom üblichen von Tank, Heiler und Co. geprägten Klassendesign und geht gerade was das angeht andere Wege. Auch die Klassen, die man spielen kann findet man nicht so oft in MMOs wieder, wie z.B der Ingenieur. Außerdem möchte ArenaNet das übliche Quest-Design abschaffen, was ihnen nach meinen Eindrücken aus den ersten beiden Beta-Wochenenden bis jetzt auch ganz gut gelungen ist.

So gibt es z.B. keine Quests mehr bei einem Questgeber, sondern überall in der Welt verteilt findet man dynamische Events, die einem dann Erfahrung und Belohnungen bringen. Dass es sich dabei im Grunde auch nur um Quests handelt nur ohne Questgeber, macht dabei gar nichts, denn ArenaNet hat die Quest gut verpackt und jede Information, an der man schnell eine normale Quest ausmachen würde, entfernt.

Das PvP in GW2 macht bereits in der Beta ordentlich Spaß, denn wenn du möchtest kannst du schon ab Level 2 das PvE komplett ignorieren und dich ausschließlich dem geschlossenen PvP widmen. Dort wirst du auf  das Maximallevel angehoben inklusive allen Skills und dem besten PvP Equip von den Stats her. Nur für das World vs World muss man leider sein PvE-Level und Equip mitbringen, dort wird nichts gestellt.

Guild Wars 2 soll irgendwann dieses Jahr erscheinen und wirkt schon jetzt sehr rund. Das Spiel will zwar nicht alles anders machen wie es z.B. The Secret World vorhat, aber es hat die klassichen MMO-Werte genommen und weiterentwickelt. Und gerade das macht das Spiel so spannend!

Immer bestens informiert über alle Neuigkeiten bei Guild Wars 2 bleibst du übrigens bei uns auf GuildWarsCore.de.

Zwei sich unterhaltende Charr in Guild Wars 2

World of Warcraft – Mists of Pandaria

Auch World of Warcraft schickt dieses Jahr mit Mists of Pandaria wieder ein neues Addon ins Rennen und das bietet – kaum zu glauben – auch ein paar spielerische Neuerungen. So wird z.B. ein Pokemon-ähnliches Kampfsystem eingebaut und du kannst eine eigene kleine Farm leiten.

Natürlich dreht Blizzard auch wieder einiges an der Klassenbalance und versucht, bei den Quests ein paar coole neue Spielideen einzubauen. So muss man z.B. mit einen Bungee-Jumping-Seil eine Klippe runterspringen und verschiedene Kisten aufsammeln. Leider bestimmt jedoch zu einen großen Teil noch das übliche “Töte 10 davon”-Bild die Landschaft.

Eines kann man meiner Meinung nach jetzt schon sagen: MoP wird keine Revolution werden und von den 5 hier vorgestellten MMOs und Erweiterungen dürfte es auch mit das Schwächste sein. Dennoch könnte Blizzard mit dem Addon wenigstens nochmal ein bisschen zeigen, dass sie WoW nicht vergessen haben.

Mists of Pandaria: Pandar vor Gebäude

RIFT – Storm Legion

Auch Trion möchte dieses Jahr mit dem ersten Addon, das den Namen Storm Legion trägt, zu RIFT im MMO-Bereich mitmischen. Uns erwartet Altbewährtes wie eine neue Levelobergrenze von 60, zwei riesige neue Kontinente, jeweils eine neue Seele pro Klasse und natürlich neue 5 Mann-Inis und Raids.

Aber auch Housing soll in RIFT eingeführt werden. Hier bekommt man nicht nur einfach ein Haus spendiert, sondern darf sich einen eigenen kleinen Teil von Telara in einer Parallelwelt aussuchen. Auch Gilden können dies tun und somit ihr Gildengebäude bauen. Natürlich wird es auch in diesem Addon eine Menge Balance Änderungen geben und wie Trion schon sagte wird es sogar für eine Klassen sehr tiefgehende Änderungen.

Ob Trion durch das Addon die deutlich zurückgegangene Spielerschaft in Europa zurückholen kann wird sich zeigen, aber ich werde auf jeden Fall einen Blick reinwerfen, denn von allen MMOs der letzten Jahre war RIFT für mich das rundeste.

RIFT-Erweiterung Storm Legion - Stadt Sturmbucht

WildStar

Ob WildStar überhaupt noch dieses Jahr erscheint ist fraglich,aber warum landet es dann in der Liste? Nun Wildstar befindet sich zur Zeit in der Family and Friends-Phase, was ja meist ein erster Indikator dafür ist, dass das Spiel bald in die geschlossene Betaphase gehen könnte.

Aber was war Wildstar eigentlich nochmal? WildStar ist ein MMO, das in der Zukunft spielt,dennoch aber nicht auf Schwerter und Magie verzichtet. Das Besondere im Spiel ist der Schwarze Humor und das aktive Kampfsystem: Zielen und Ausweichen muss man zum Großeinteil selbst.

Außerdem interessant ist, dass es nicht nur Klassen gibt sondern auch das man sich für einen Spielertyp entscheiden muss. Bist du eher der Kämpfertyp, bekommst du eine Menge Kampfquests, bist du eher der Späher, bekommst du eine Menge Erkundungsquests usw. Besonders interessant ist, dass das Spiel auf den ersten Blick an ein Jump’n’Run Game erinnert, da es dir auch  möglich sein wird, von der Umgebung getroffen zu werden oder diese sogar zu verändern.

WildStar könnte auch eines der ersten MMOs sein, das so einiges anders machen möchte und nicht nur die üblichen Töte-dies-töte-das-Quests anbietet. Ich habe aber Persönlich eine Menge Hoffnung in das Spiel gelegt, als ich es zum ersten Mal vor rund einen Jahr auf der Gamescom 2011 spielen durfte. Mehr zum Spiel erfährst du in meiner WildStar-Preview!

Charaktere in WildStar


Preisvergleich