Assassin’s Creed 4: Black Flag: Online-Pass nach Fan-Kritik eingestampft

Assassin's Creed 4: Black Flag - PiratenhafenErst gestern haben wir über die Entscheidung von Ubisoft berichtet, den unbeliebten Online-Pass auch auf die Solo-Inhalte auszuweiten. Dass sich die Fans das nicht gefallen lassen werden, war vermutlich jedem bereits vorher klar – außer Ubisoft selbst. Nun haben auch die Herren in den oberen Etagen den Zorn der Spieler vernommen und als Folge den Pass komplett eingestampft.

Anzeige

Kein Online-Pass mehr, weder für Multiplayer- noch für Singleplayer-Inhalte, ließ der Publisher auf dem hauseigenen Blog verkünden. Man habe die Fans laut und deutlich gehört und daher beschlossen, den Pass komplett abzuschaffen. Alle Inhalte sind also nun uneingeschränkt und ohne zusätzliche Kosten für jeden Spieler verfügbar.

“Das Uplay-Pass-Programm wurde eingeleitet, um unseren Kunden vollen Zugriff und Unterstützung für Online-Multiplayer und -Features, zusammen mit exklusiven Inhalten, Boni und Belohnungen zu gewähren. Jedoch lassen die heutigen Spiele die Grenze zwischen online und offline und zwischen dem, was Singleplayer und was Multiplayer ist, immer mehr verschwimmen. Auf dieser Grundlage und auf dem Feedback, das wir von euch erhalten haben, basierend, haben wir erkannt, dass Pässe nicht mehr der beste Ansatz sind, um sicherzustellen, dass alle unsere Kunden die bestmögliche Spielerfahrung mit all ihren Facetten in unseren Spielen bekommen”, heißt es auf dem Ubiblog.

“Wir werden weiterhin auf euer Feedback hören. Wir hoffen, dass die Änderungen, die wir heute vorgenommen haben, eure Bedenken über die Verwendung von Edwards Flotten-Funktionen oder die Nutzung der zukünftigen Online-Features von Ubisofts Spielen lindern”, so der Publisher anschließend.

Assassin’s Creed 4: Black Flag ist bereits seit dem 29. Oktober 2013 für Xbox 360 und die PlayStation 3 im Handel erhältlich. Am 21. November 2013 wird der Titel auch für PC, Xbox One, PlayStation 4 und die Nintendo Wii U erscheinen.


Preisvergleich

Kommentare zu "Assassin’s Creed 4: Black Flag: Online-Pass nach Fan-Kritik eingestampft"

  • Profilbild von Kowaltzki Kowaltzki sagt:

    Ich schon irgendwie witzig, da stellt sich vor 2 Tagen heraus das sie auch auf dem SP einen Online Pass eingebaut haben (als Service versteht sich "prust"). Und plötzlich brennen die Foren und siehe da, das ganze wird entfernt. Mensch die müssen ja von einer Einsicht heimgesucht worden sein.

  • Bortroc sagt:

    Es geschehen Zeichen und Wunder. Auch die großen Publisher ziehen ausd er Fankritik manchmal die richtigen Schlüsse.
    Bei Battlefield 4 ist EA wegen den Battlepacks eingeknickt. Die sollten eigentlich verkauft werden. Generals 2 als P2Win Modell gleich eingestellt. Und jetzt Ubisoft mit AC4.

Schreib einen Kommentar!

Gastkommentare sind für diesen Artikel nicht mehr möglich. Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Passwort vergessen? | Registrieren